Wirtschaft

CompuGroup wächst leicht

Leichtes Umsatzplus, stagnierendes Ergebnis

(lk) | Ein Umsatz- und Auftragsrekord auf der Expopharm haben der LauerFischer-Mutter CompuGroup Medical AG im Segment Apothekensoftware zwar weiteren Schub verliehen. Wegen eines schwächeren US-Geschäfts tritt das Koblenzer Unternehmen, einer der führenden eHealth-Anbieter weltweit, allerdings im dritten Quartal beim Ergebnis auf der Stelle.

„Auf der Fachmesse Expopharm in Deutschland wurde bei Auftragseingang und Umsatz ein Rekordniveau erreicht“, so der Quartalsbericht. Der Expopharm-Rekord im Oktober wirkt sich allerdings noch nicht auf das dritte Quartal aus. Daher erhöhte sich der Segmentumsatz im Bereich Apothekensoftware allein aufgrund der erstmaligen Einbeziehung des kürzlich in Italien erworbenen Anbieters für Apothekensoftware.

Zukäufe

Der Umsatz mit Apothekensoftware stieg im Jahresvergleich um 23 Prozent von 12,8 auf 15,8 Millionen Euro. Im Sommer 2013 hatte CompuGroup die Übernahme der Mehrheit des italienischen Marktführers für Apothekensoftware, Studiofarma S.r.l., und seines größten Vertriebspartners, Qualità in Farmacia S.r.l., abgeschlossen. Mitte 2011 hatte ARZ Haan bereits seine Mehrheit an Lauer Fischer an die CompuGroup verkauft.

Ausblick bestätigt

Insgesamt erzielte das Unternehmen im dritten Quartal einen Umsatz von 111,4 Millionen Euro. Dies entspricht einem Wachstum von vier Prozent gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres, in dem 107,4 Millionen Euro erwirtschaftet wurden. Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 25,3 Millionen Euro leicht unter Vorjahresniveau. CompuGroup Medical bestätigte den im Finanzbericht für das zweite Quartal 2013 veröffentlichten Ausblick und erwartet für das Gesamtjahr 2013 einen Konzernumsatz zwischen 458 Millionen Euro und 463 Millionen Euro und ein operatives Konzernergebnis (EBITDA) zwischen 97 Millionen Euro und 100 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Deutlicher Umsatzschub bei Apothekensoftware

CompuGroup wächst

Elektronische Gesundheitskarte beflügelt

CompuGroup wächst

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.