Wirtschaft

Pfizer: Weniger Gewinn

Patentverluste belasten Pharmakonzern

wes | Der US-Pharmakonzern Pfizer muss im 3. Quartal einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn verkraften. Die Erlöse fielen um 2 Prozent auf 12,6 Mrd. US-Dollar (ca. 9,2 Mrd. Euro), der Gewinn gab deutlich um fast 20 Prozent auf 2,6 Mrd. Dollar (ca. 1,9 Mrd. Euro) nach.
Foto: Pfizer (im Bild der Standort Freiburg)
Schwierige Zeiten kommen auf Pfizer zu.Mit einer neuen Struktur will der Konzern ab 2014 gegensteuern.

Für das laufende Geschäftsjahr dämpfte Konzernchef Ian Read die Umsatzerwartungen des in einem tiefgreifenden Umbau stehenden Unternehmens: Man rechne mit Einnahmen in Höhe von 50,8 bis 51,8 Mrd. Dollar (Vorjahr: 59 Mrd. Dollar). Die obere Prognose-Grenze wurde damit um eine Milliarde abgesenkt.

Trotz der Belastungen durch Patentverluste habe sich Pfizer aber gut geschlagen, sagte Read bei der Vorlage der Zahlen vergangene Woche in New York. Vor Sonderposten übertraf der zweitgrößte Pharmakonzern der Welt mit einem Ergebnis je Aktie von 0,58 Dollar – ein Plus von 16 Prozent – die Erwartungen der Wall Street.

Wegen des Patentablaufs von Sortis®/Lipitor® (Atorvastatin) im letzten Jahr steht der Konzern vor schwierigen Zeiten. Read will den Konzern in drei Geschäftsbereiche reorganisieren: Eine Sparte für patentgeschützte Arzneimittel (Global Innovative Pharmaceutical business), eine Sparte für Impfstoffe, Onkologika und OTC-Präparate (Global Vaccines, Oncology and Consumer Healthcare business) und eine Sparte für Arzneien, deren Patentschutz bereits abgelaufen ist oder bald ablaufen wird (Global Established Pharmaceutical business). Die neue Struktur soll 2014 eingeführt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößter Generika-Konzern mit leichtem Umsatzplus

Teva in schwarzen Zahlen

Schwellenländer und patentgeschützte Präparate sorgen für Wachstum trotz Preisdrucks

Novartis trotzt der Konkurrenz

Cialis und Antidepressiva lassen die Kassen klingeln

Umsatzschub bei Eli Lilly

Patentabläufe schmälern Umsatz und Gewinn

Pfizer mit Minus-Quartal

Größter indischer Pharmahersteller entsteht

Sun übernimmt Ranbaxy

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.