Gesundheitspolitik

Grippeimpfstoff: Auch Bremen setzt auf Rabatt

Berlin (ks). Die gesetzlichen Krankenkassen in Bremen/Bremerhaven setzen für die kommenden beiden Winter-Saisons ebenfalls auf Rabattverträge bei Grippeimpfstoffen. Letzte Woche wurde im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union die Ausschreibung veröffentlicht.

Bislang war Bremen noch kein Ausschreibungsland für Impfstoffe. Doch die Kassen lassen sich von den zwiespältigen Erfahrungen der laufenden Saison nicht schrecken – sie wollen sparen. Und so hat jetzt der AOK- Bundesverband – auch im Auftrag des BKK-Landesverbands Mitte, der Ersatzkassen und des IKK Landesverbandes für das Land Bremen – den Abschluss von Rabattvereinbarungen mit pharmazeutischen Unternehmen für zulasten der GKV in Bremen/Bremerhaven im Sprechstundenbedarf verordnete saisonale Grippeimpfstoffe ausgeschrieben. Der Impfstoff soll ab dem vollendeten 6. Lebensmonat zum Einsatz kommen können, eine Altersobergrenze gibt es nicht. Die Fertigspritzen können ohne oder mit abnehmbarer Kanüle sein. Mit der Ausschreibung soll sowohl die Impfsaison 2013/2014 als auch die 2014/2015 abgedeckt werden. Eine Aufteilung in Lose gibt es nicht – weder sind die Saisons getrennt ausgeschrieben noch ist das Gebiet nochmals aufgeteilt. Ziel ist die Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer.



AZ 2013, Nr. 4, S. 2

Das könnte Sie auch interessieren

BMG stellt klar: Bestehende Verträge laufen aus, jeder Hersteller kann wieder zum Zug kommen

Schluss mit exklusiven Impfstoff-Verträgen

Impfung im Oktober oder November empfohlen

Aktuelle Influenza-Impfstoffe sind da

Grippe-Impfstoff-Ausschreibung

Zuschlag für Sanofi Pasteur MSD

A(H3N2)-Viren dominieren in dieser Saison und gefährden besonders ältere Menschen

Die Grippe kam früher als erwartet

Rabattverträge für Grippeimpfstoffe

Weitere Zuschläge für Abbott

Weitere Rabattverträge für Grippe-Impfstoffe

Zuschläge für Abbott

Saisonale Grippe-Impfstoffe

Ausschreibungen contra Festpreise

Baden-Württemberg will vorsorgen

AOK schreibt Grippeimpfstoffe aus

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.