Gesundheitspolitik

ABDA-Beiträge steigen

Haushalt 2014 gebilligt

Berlin (ks). Die Mitgliederversammlung der ABDA hat am 26. Juni den Haushaltsvorschlag für 2014 angenommen und eine Erhöhung der ABDA-Mitgliedsbeiträge um 5 Prozent beschlossen. Im Vorfeld hatten die Pläne für einige Diskussion gesorgt. Am Ende stimmten aber nur sechs der 34 Mitgliedsorganisationen gegen die Pläne, es gab eine Enthaltung.

Schon für 2013 hatte die ABDA eine Beitragserhöhung geplant. Diese war dann jedoch ausgefallen und wird nun nachgeholt. Ohne die ausgefallene Erhöhung im Vorjahr wäre der Beitrag um 2,1 Prozent gestiegen, hatte die ABDA erläutert. Nun kommen 5 Prozent bzw. 674.100 Euro mehr auf die Mitgliedsorganisationen zu – insgesamt belaufen sich die Beiträge dann auf 14,15 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

ABDA-Mitgliederversammlung

5 Prozent mehr für die ABDA

ABDA-Mitgliederversammlung soll Haushaltsentwurf für 2018 Ende Juni beschließen

ABDA plant nächste Beitragserhöhung

Beiträge der Mitgliedsorganisationen

ABDA will 3,3 Prozent mehr

Mehr Geld für die Standesvertretung

ABDA-Mitglieder beschließen Beitragserhöhung

Boni-Deckel, Preisbindung, Apothekenhonorar

Bayerns Apothekerkammer lehnt den Spahn-Plan ab

Apothekerkammer Nordrhein lehnt Haushaltsentwurf ab

Gegen höhere ABDA-Beiträge

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.