Wirtschaft

Wirtschaftsticker

Actavis übernimmt Warner Chilcott

Der amerikanische Generikahersteller Actavis will seinen irischen Wettbewerber Warner Chilcott übernehmen. Actavis bietet pro Warner-Chilcott-Aktie 0,160 Actavis-Aktien. Das entspräche einem Kaufpreis von 8,5 Mrd. US-Dollar (ca. 6,6 Mrd. Euro). Durch die Fusion würde ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 11 Milliarden Dollar entstehen, Actavis würde seine Position als einer der drei größten Generikahersteller der Welt festigen. (dpa, 21.05.2013)

Phoenix gibt neue Anleihe aus

Die Phoenix Group, Mannheim, platziert eine Unternehmensanleihe: Die siebenjährige Schuldverschreibung hat ein Volumen von 300 Mio. Euro, der Zinskupon beträgt 3,125 Prozent p.a., bei einer anfänglichen Rendite von 3,25 Prozent p.a. Das Mindestinvest beträgt 100.000 Euro. Die Anleihe mit dem Rating "BB" der Ratingagenturen Fitch und Standard & Poor’s war mehrfach überzeichnet. (Phoenix, 21.05.2013)

Vesomni® in Holland zugelassen

Astellas Pharma Europe hat in den Niederlanden die Zulassung für Vesomni® (6 mg Solifenacin und 0,4 mg Tamsulosin in einem oralen kontrollierten Aufnahmesystem, OCAS®) erhalten. Die Marktzulassung gilt für die "Behandlung von mittelschweren bis schweren Speicherungssymptomen (Dringlichkeit, erhöhte Miktionsfrequenz) und Entleerungssymptomen in Verbindung mit der benignen Prostatahyperplasie (BPH) bei Männern, die nicht ausreichend auf eine Monotherapie ansprechen." (Astellas, 23.05.2013)

Bilharziose-Bekämpfung: Nigeria lobt Merck

Der nigerianische Gesundheitsminister Dr. Muhammad Ali Pate dankte am Rande der World Health Assembly in Genf dem Pharmaunternehmen Merck und der WHO für deren gemeinsame Bemühungen zur Bekämpfung der Bilharziose. Merck stellt im Zuge eines Spendenprogramms Nigeria das Anthelminitikum Praziquantel zur Verfügung. (Merck 21.05.2013)

Kadcyla® in der Schweiz zugelassen

Roche hat in der Schweiz eine Zulassung für Kadcyla® (Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Trastuzumab Emtansin) bekommen. Swissmedic hat es zugelassen für die Behandlung von Frauen mit HER2-positivem, metastasiertem Brustkrebs, die zuvor mit Trastuzumab und einem Taxan behandelt wurden. In den USA ist Trastuzumab Emtansin bereits seit Februar zugelassen. Für die EU ist Zulassung beantragt, der Antrag wird seit August 2012 von der EMA geprüft. (Roche, 22.05.2013)

Das könnte Sie auch interessieren

Quartalszahlen vorgestellt – Neue Jobs in Penzberg

Roche: Ziele werden erreicht

Weitere große Pharma-Übernahme steht an

Actavis will Forest

Onkologie und Rheuma sorgen für gute Quartalszahlen

Roche startet gut

Antikörper-Wirkstoff-Konjugat verlängert das Überleben beim fortgeschrittenen Mammakarzinom

Gezielte Trastuzumab-Freisetzung

Übernahme in der Pharmabranche

Actavis will Forest Laboratories kaufen

Biologicals erweitern das Arsenal im Kampf gegen Krebs

Wachstumsfaktor-Rezeptoren ausschalten

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.