Pharmako-logisch!

Was uns süchtig macht

Klinik und Neurobiologie der Suchtkrankheiten

In Deutschland leiden mehrere Millionen Menschen an einer Substanz-bezogenen Abhängigkeit oder ihren Folgen. Was treibt die Suchtmaschine in unserem Gehirn, dass sie unsere Persönlichkeit verändert, den Willen korrumpiert und das Leben vieler Menschen zerstört? Das Wissen um diese Kräfte öffnet einen freien Blick auf die Suchtkrankheiten und die notwendigen therapeutischen Konzepte sowie auf den Beratungsbedarf in der Apotheke.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.