Aus der Hochschule

Festakt in Halle/Saale

Übergabe der Zeugnisse und Wissenschaftspreise

In einem Festakt im Löwengebäude der Martin-Luther-Universität wurden am 30. November die diesjährigen Wissenschaftspreise für die beste pharmazeutische Dissertation bzw. Diplomarbeit überreicht und die Absolventen der Studiengänge Pharmazie und Pharmaceutical Biotechnology (Master) verabschiedet. Mehr als 300 Personen nahmen an der Feier teil.
Letztes Gruppenfoto der Pharmazie-Absolventen des Jahres 2012 der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Foto: MLU Halle

Den mit 1000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Bayer Bitterfeld GmbH erhielt Dr. Sabine Kempe für ihre Dissertation "Non-invasive characterization of in situ forming implants", die sie in der Abteilung Pharmazeutische Technologie unter der Anleitung von Prof. Dr. Karsten Mäder angefertigt hat. Frau Dr. Kempe entwickelte Systeme, welche als niedrigviskose Flüssigkeit durch eine kleine Kanüle appliziert werden und sich darauf im Körper zu einem Depot umwandeln, das den Wirkstoff über mehrere Wochen freisetzen kann. Die Geschwindigkeiten der grundlegenden Mechanismen der Depotbildung hat sie u. a. mithilfe der Elektronenspinresonanz-Spektroskopie und der Magnetresonanztomografie nachgewiesen und charakterisiert. Über ihre Forschungen hat sie bereits fünf Beiträge in führenden internationalen Zeitschriften publiziert; für eine dieser Publikationen hat sie den Phoenix Pharmazie Wissenschaftspreis 2011 erhalten.

Dr. Sabine Kempe erhält von Dr. Thomas Klumpp (links) den Wissenschaftspreis 2012 der Bayer Bitterfeld GmbH; ihr akademischer Betreuer Prof. Dr. Karsten Mäder freut sich mit. Foto: MLU Halle

Den mit 500 Euro dotierten Preis der Serumwerk Bernburg AG für die beste Diplomarbeit erhielt Apothekerin Josefin Müller, die ihre Diplomarbeit "Fluoreszenzspektroskopische Untersuchungen an Stratum corneum-Lipidvesikeln" in der Abteilung Biopharmazie unter der Anleitung von Dr. Annet Schröter angefertigt hat.

In seinem Festvortrag ging Heinz-Günter Wolf, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände – ABDA, auf die Herausforderungen des pharmazeutischen Alltags ein. Er ermutigte die Absolventen, ihren eigenen Weg in den verschiedenen Bereichen der Pharmazie zu gehen. Mit ihrem breit angelegten Studium bieten sich ihnen in allen Bereichen, in denen übergreifendes Fachwissen verlangt wird, beste Chancen.

Anschließend nahmen die 115 Pharmazie- und acht Pharmaceutical Biology-Absolventen ihre Zeugnisse in Empfang. Besonders glücklich waren fünf Absolventen mit der Note "sehr gut": Tim Fischer, Ann-Christin Foerster, Maria Grimm, Juliane Riewe und Dustin Schulze.

Alle Anwesenden freuten sich, dass sie auch dieses Jahr in der beeindruckenden Aula des Löwengebäudes eine solch stilvolle Feier erleben durften. Wenn man die vielen guten und sehr guten Examenszeugnisse und die ausgezeichneten Preisträger betrachtet, braucht einem um die Zukunft des pharmazeutischen Nachwuchses in Sachsen-Anhalt nicht bange zu sein.


Prof. Dr. Wolfgang Sippl



DAZ 2012, Nr. 51, S. 72

Das könnte Sie auch interessieren

Festakt der Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Zeugnisübergabe und Verleihung der Wissenschaftspreise

Absolventenfeier in Halle

Verleihung der Wissenschaftspreise Pharmazie an der Martin-Luther-Universität

Feierliche Zeugnisübergabe in Halle

Feierstunde der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

MLU Halle-Wittenberg und LAK Sachsen-Anhalt übergeben Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Festakt für Absolventen und Preisträger

Feierstunde der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Phoenix Wissenschaftspreis 2011

Wissenschaftliche Arbeiten auf hohem Niveau

Hallesche Pharmazeuten werden für Studie zu Nanopartikeln ausgezeichnet

„Best Paper Award“ geht nach Halle

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.