Apotheken

250 Jahre Adler-Apotheke Erlangen

Am 26. April 1762 erhielt der Apotheker Christoph Adam Fleischmann zusammen mit seinem Sohn Johann Georg das Privileg zur Errichtung einer Offizin im Haus heute Hauptstraße 66, das damals noch zur Altstadt gehörte. Die Apotheke erhielt den Namen ,,Zum Roten Brandenburger Adler". Sie war damit die zweite in der Altstadt und die jüngste der vier alten Apotheken Erlangens.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.