Prisma

Omega-3-Fettsäuren ohne Vorteil nach Herz-OP

Herzchirurgische Patienten profitierten in einer Studie nicht von einer perioperativen Gabe hochdosierter Fischöl-Kapseln. Die Kapseln wurden jedoch gut vertragen und hatten auch keine negativen Folgen.

Mitarbeiter um Dariush Mozaffarian untersuchten rund 1500 Patienten über einen Zeitraum von zwei Jahren auf Komplikationen nach herzchirurgischem Eingriff. Ein Teil der Probanden erhielt drei bis fünf Tage vor der OP und danach bis zur Entlassung aus der Klinik hochdosierte Fischöl-Kapseln, der andere Teil ein Placebo. Aus früheren Studien war bekannt, dass Omega-3-Fettsäuren Parameter wie Blutdruck, Gefäßwiderstand und Herzfrequenz günstig beeinflussen können. Die Vermutung lag daher nahe, dass die Fettsäuren auch das Risiko für postoperatives Vorhofflimmern senken können. Darunter leiden ein bis drei Prozent der Herzoperierten. Die resultierenden Komplikationen wie Nierenversagen oder Schlaganfall konnten in der aktuellen Studie jedoch nicht gesenkt werden. Es gab keine Unterschiede in der Anzahl der Herzinfarkte oder der Sterberate. Da die Fischöl-Kapseln jedoch gut vertragen wurden und das Blutungsrisiko nicht erhöhten, raten die Studienautoren auch nicht von einer Einnahme ab.


sk


Quelle: Mozaffarian, D. et al.: JAMA; Online-Vorabpublikation, DOI:10.1001/jama.2012.28733



DAZ 2012, Nr. 47, S. 6

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)