Aus den Ländern

Volleyball-Turnier in Berlin

"Partycetamol" siegte

Zum 13. Mal fand in Berlin das vom Berliner Apotheker-Verein organisierte Pharmazeuten Volleyball-Turnier statt. Über 180 Teilnehmer tauschten am 3. November den grauen Alltag gegen einen sportlichen Nachmittag und einen stimmungsvollen Party-Abend.
Die Siegermannschaft "Partycetamol". Foto: Dunin v. Przychowski

Von den Apothekern ohne Grenzen, den Halligatoren aus Halle, den Dünenhoppers aus Neubuckow, den "De Schejnan!" aus Furth im Wald, vielen Firmenmannschaften, den treuen Berliner Katharinen- und Gartenstadt-Apotheken-Mannschaften bis hin zu Mannschaften von Universitäten und der Charité waren 25 Teams angetreten.

Sieger wurde zum ersten Mal die Berliner Mannschaft "Partycetamol", die sich im Endspiel gegen die Mannschaft der "Apotheker ohne Grenzen" durchsetzte. "Sieger des Abends" wurden "De Schejnan!" aus Furth im Wald. Sie nahmen zum ersten Mal teil und sorgten dafür, dass selbst die Tische auf der meist prall gefüllten Tanzfläche zum Tanzen kamen.

Wegen großzügiger Sponsoren, die zum Teil auch eigene Mannschaften mitbrachten, fand das Ereignis ohne Teilnehmergebühr mit kostenloser Verpflegung statt. Der herzliche Dank gilt Bausch & Lomb, Noweda, Steigerwald, der Deutschen Apotheker- und Ärztebank, Bayer und Berlin Chemie.

Mit 13 Turnieren sollte man nicht aufhören. Also wird bereits das 14. Turnier geplant, das Anfang November 2013 stattfinden könnte. Wer mitspielen möchte, kann sich ab sofort bei Dr. Andreas Dehne oder Annette Dunin v. Przychowski melden:

Teltowapotheke@web.de, przychowski@web.de



DAZ 2012, Nr. 45, S. 79