Prisma

Nach Über-Hundertjährigen wird gesucht

Weltweit wird derzeit nach 100 Personen im Alter von über 100 Jahren gesucht, die bereit sind, Blut für die Wissenschaft zu spenden. Mithilfe des Bluts soll nach genetischen Faktoren gesucht werden, die für ein gesundes Altern ausschlaggebend sind.

Das Projekt "100 über 100" dient der Erstellung einer Datenbank, die die vollständig sequenzierten Genome extrem alter gesunder Menschen aus möglichst vielen Ländern der Welt enthalten soll. Mithilfe dieser Daten will man dann die genetischen Grundlagen gesunder Langlebigkeit erforschen und Gene identifizieren, die vor Krankheiten schützen, die im Alter gehäuft auftreten, z. B. Alzheimer, Krebs, Schlaganfall und Herzinfarkt. Zuvor dienen die Blutproben noch einem Wettbewerb, den die X PRIZE Foundation ausgeschrieben hat: Das Forscherteam, dem es gelingt, die 100 Genome innerhalb von 30 Tagen – bei höchsten Qualitätsansprüchen und Kosten von unter 1000 US-Dollar pro Genom – zu sequenzieren, erhält zehn Millionen US-Dollar.


ral


Quelle: Mitteilung der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg vom 2. 11. 2012



DAZ 2012, Nr. 45, S. 6

Das könnte Sie auch interessieren

Der Bedarf an Blutspenden nimmt weiter zu

Blutspende - jeder Tropfen zählt

Medizin-Nobelpreis

Erklärung der Zellalterung

Mit intravitrealer anti-VEGF-Therapie gegen altersabhängige Makuladegeneration

Den Visus mit weniger Injektionen erhalten

Mit dem AMTS-Best-Practice-Modell zu mehr Sicherheit

Arzneimittelsicherheit in der Onkologie

Selbstständige Senioren können von monatlichen Bolusgaben nicht profitieren

Zu viel Vitamin D erhöht Sturzrisiko

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.