Zertifizierte Fortbildung

Lernen und Punkten: Glucocorticoide

Die Deutsche Apotheker Zeitung bietet ihren Abonnenten die Möglichkeit, durch das Selbststudium ausgewählter Beiträge und eine anschließende Lernerfolgskontrolle Punkte für die freiwillige zertifizierte Fortbildung zu erwerben. Dieses Verfahren ist durch die Bundesapothekerkammer anerkannt (Veranstaltungs-Nr. BAK 2011/505). Pro erfolgreich beantwortetem Fragebogen erhalten Sie drei Punkte in der Kategorie 7 Telelernen/Fernstudium mit Erfolgskontrolle. Bitte beachten Sie: Eine Teilnahme ist nur online über das Internet möglich.

Zugehöriger Beitrag  » Pharmako-logisch! Glucocorticoide

Für den Fragebogen „Glucocorticoide“ erhalten Sie drei Punkte in der Kategorie 7 (Telelernen/Fernstudium mit Erfolgskontrolle), wenn Sie mindestens 21 der insgesamt 30 Fragen richtig beantwortet haben. Pro Frage ist nur eine Antwort richtig. Nach Ablauf der Laufzeit (vier Wochen) erhalten Sie eine E-Mail mit dem Zertifikat.

Bitte beantworten Sie die 30 Fragen im Online-Fragebogen. Sie finden den Fragebogen im Service-Bereich rechts unter „Lernen + Punkten".

Um bei der DAZ.online-Fortbildung Lernen + Punkten teilnehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie hierfür angemeldet sind. Nach erfolgreicher Anmeldung (nur einmal nötig), gelangen Sie zum aktuellen Fragebogen. Sind Sie bereits angemeldet, dann loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Den Fragebogen zum Thema „Glucocorticoide“ können Sie bis spätestens 4. Dezember 2012 elektronisch absenden.

Glucocorticoide


In welcher Zona der Nebennieren wird Cortison gebildet? In der Zona

Korrekte Lösung
A. fasciculata richtig
B. glomerulosa falsch
C. reticularis falsch


Was macht die 11β-Hydroxysteroid-Dehydrogenase 2 (HSD2)? Sie

Korrekte Lösung
A. aktiviert Prednison. falsch
B. inaktiviert Hydrocortison. richtig
C. inaktiviert Dexamethason. falsch


In welchem Kompartiment befindet sich der unstimulierte Glucocorticoid-Rezeptor?

Korrekte Lösung
A. Zytoplasma richtig
B. Zellmembran falsch
C. Zellkern falsch


Welche Aussage über den Glucocorticoid-Rezeptor trifft nicht zu?

Korrekte Lösung
A. Er bindet mit hoher Affinität endogene und synthetische Glucocorticoide. falsch
B. Er kann Homo- und Heterodimere bilden. falsch
C. Er bindet mit hoher Affinität auch Aldosteron. richtig


Welches Hormon aktiviert die Bildung und Freisetzung von Cortison?

Korrekte Lösung
A. Corticoid-releasing hormone (CRH) falsch
B. POMC falsch
C. ACTH richtig


Welche Aussage zur Wirkung des aktivierten Glucocorticoid-Rezeptors (GR) trifft nicht zu?

Korrekte Lösung
A. Er transportiert RNA aus dem Zellkern. richtig
B. Er hemmt die Transkriptionsaktivität anderer Transkriptionsfaktoren. falsch
C. Er stimuliert die Genexpression. falsch


Wie beeinflusst Cortison den Intermediärstoffwechsel?

Korrekte Lösung
A. Aufbau der Muskelmasse an den Armen falsch
B. Erhöhung der Glucosespiegel im Blut richtig
C. Einschmelzung des Abdominalfettes falsch


Wo werden im Körper Glucocorticoid-Rezeptoren exprimiert?

Korrekte Lösung
A. Vor allem in der Nebennierenrinde falsch
B. In fast jeder Zelle richtig
C. Vor allem im Gehirn und in den Nieren falsch


Wie stellt man sich nicht-genomische Wirkungen von Glucocorticoiden vor?

Korrekte Lösung
A. Stimulation von Wiederaufnahme-Transportern falsch
B. Komplexbildung im Blut mit Steroidhormonen falsch
C. Einlagerung in die Zellmembran mit ?Membranabdichtung? und ?Membranstabilisierung? richtig


Wie lässt sich die zirkadiane Freisetzung von Cortison am besten beschreiben?

Korrekte Lösung
A. Maximum vom Morgen bis zum Nachmittag falsch
B. Maximum am Mittag, zweiter Gipfel am späten Abend falsch
C. Maximum am Morgen, Minimum um Mitternacht richtig


Die Expression von welchem anti-inflammatorisch wirksamen Protein wird durch Cortisol induziert?

Korrekte Lösung
A. Phospholipase A2 falsch
B. Annexin (syn. Lipocortin) richtig
C. Cyclooxygenase 2 falsch


Warum beträgt die Cushing-Schwellendosis 7,5 mg Prednisolon?

Korrekte Lösung
A. Diese Schwelle trennt die genomischen von den nicht-genomischen Effekten. falsch
B. Oberhalb dieser Schwelle werden mehr Cortison-Äquivalente zugeführt, als der Körper normalerweise benötigt. richtig
C. M. Cushing ist durch eine Minderproduktion von weniger als 7,5 mg Prednisolon-Äquivalenten definiert. falsch


Glucocorticoide können Schmerzen mindern. Sie wirken analgetisch durch

Korrekte Lösung
A. nicht-genomische Hemmung von exzitatorischen Natrium-Kanälen auf Nozizeptoren. falsch
B. Membranabdichtung von Schmerzfasern. falsch
C. Hemmung von Entzündungsreaktionen. richtig


Was bestimmt wesentlich die Wirkstärke der Glucocorticoide?

Korrekte Lösung
A. Die Bindungsaffinität zum Rezeptor richtig
B. Die Plasmahalbwertszeit falsch
C. Die Metabolisierung in der Leber falsch


Hydrocortison ist ein Synonym für

Korrekte Lösung
A. Cortison falsch
B. Cortisol richtig
C. Corticosteron falsch


Welches ist kein langwirksames Glucocorticoid?

Korrekte Lösung
A. Dexamethason falsch
B. Betamethason falsch
C. Methylprednisolon richtig


Welche Aussage zur Aktivierung von Glucocorticoiden ist nicht richtig?

Korrekte Lösung
A. Beclometason-Dipropionat wird aktiviert zu Beclometason-Monopropionat. falsch
B. Budesonid wird aktiviert durch 11β-Hydroxysteroid-Dehydrogenase 1 (HSD1). richtig
C. Ciclosonid wird aktiviert durch Esterasen. falsch


Welche Hautschicht ist wichtig für die Depotbildung von topischen Glucocorticoiden in der Haut?

Korrekte Lösung
A. Das Stratum corneum richtig
B. Das Unterhautfettgewebe falsch
C. Die Hornhaut falsch


Welches topische Glucocorticoid unterdrückt im Vergleich zu seiner anti-entzündlichen Wirkung am wenigsten die Proliferation von Fibroblasten?

Korrekte Lösung
A. Hydrocortison falsch
B. Prednicarbat richtig
C. Betamethason falsch


Die therapeutische Wirkdauer (biologische Halbwertszeit) von Glucocorticoiden

Korrekte Lösung
A. wird bestimmt von der renalen Ausscheidung. falsch
B. entspricht der Plasmahalbwertszeit. falsch
C. ist wesentlich länger als die Plasmahalbwertszeit. richtig


Der Steroiddiabetes wird verursacht durch

Korrekte Lösung
A. Hemmung der Insulinfreisetzung. falsch
B. starke, nicht aber mittelstarke Glucocorticoide. falsch
C. eine gesteigerte Gluconeogenese in der Leber und eine Insulinresistenz. richtig


Was kann am wahrscheinlichsten eine Osteoporose verursachen?

Korrekte Lösung
A. Eine einmalige Stoßtherapie mit Dexamethason falsch
B. Die 12-monatige Einnahme von 15 mg/d Prednisolon richtig
C. Die topische Gabe von Prednicarbat falsch


Was versteht man unter Striae im Zusammenhang mit Glucocorticoiden?

Korrekte Lösung
A. streifenförmige Hautatrophien richtig
B. Beläge auf der Zunge falsch
C. Erscheinen von länglichen Blutgefäßen am Unterschenkel falsch


Welche Nebenwirkung am Auge ist nicht typisch für Glucocorticoide?

Korrekte Lösung
A. Akkommodationsstörung richtig
B. Glaukom falsch
C. Katarakt (Linsentrübung) falsch


Welches Glucocorticoid verursacht keine Aldosteron-artige Nebenwirkung?

Korrekte Lösung
A. Prednisolon falsch
B. Hydrocortison falsch
C. Betamethason richtig


Wieso kann die Einnahme von Lakritze den Blutdruck erhöhen?

Korrekte Lösung
A. Inhaltsstoffe der Lakritze verhindern die Inaktivierung von Cortisol in Nierenzellen. richtig
B. Lakritze stimuliert die α1-Adrenorezeptoren. falsch
C. Bestandteile von Süßholz verstopfen die Sammelrohre in den Nieren und behindern damit die Harnausscheidung. falsch


Welche Elektrolytstörung kann durch Glucocorticoide ausgelöst werden?

Korrekte Lösung
A. Hyponatriämie falsch
B. Hypokaliämie richtig
C. Hyperkaliämie falsch


Welche (theoretische) Grundregel gilt für das Absetzen von systemisch applizierten Glucocorticoiden?

Korrekte Lösung
A. So rasch als möglich, um die Nebenwirkungen abzukürzen. falsch
B. Halbierte Dosis für eine Woche. falsch
C. So lange wie die Einnahmezeit war, so lange wird ausgeschlichen. richtig


Welchen therapeutischen Vorteil bietet die nächtliche Einnahme von verzögert freigesetztem Prednison?

Korrekte Lösung
A. Verminderte Suppression der ACTH-Freisetzung richtig
B. Kein Steroiddiabetes falsch
C. Keine Osteoporose falsch


Woran ist bei der intranasalen Gabe eines Glucocorticoid-Sprays z. B. bei allergischer Rhinitis zuerst zu denken?

Korrekte Lösung
A. Wachstumshemmung bei Kindern falsch
B. Verzögerten Wirkbeginn nach Stunden oder Tagen richtig
C. Steroiddiabetes bei älteren Patienten falsch