Buchtipps

Frei und selbstbestimmt lernen

Vier Jahre lang lebte in Deutschland etwas, das es nach dem Willen der Behörden nicht geben darf: ein völlig freies und selbstbestimmtes Lernprojekt für Kinder. Doch die "Temenos-Lerngruppe" existierte, weil die beteiligten Kinder, Eltern und ihre Begleiterin es so wollten. Sie fanden Wege, einen rechtsfreien Raum zu schaffen, in dem neue Lernerfahrungen aufblühen konnten. Die aktuelle Entschulungsbewegung in Deutschland gründet auch auf Erkenntnissen, die in der Temenos-Lerngruppe erstmals erprobt wurden. Anke Caspar-Jürgens schildert, wie gemeinsam gelebt und gelernt wurde und wie sich gänzlich neue Formen gemeinschaftlichen Lernens entfalten können. Ein wichtiges Buch für alle, die auf der Suche nach natürlichen Lernformen zu Hause oder in einer dezentralen "Familienschule" sind und dies gegenüber den Schulbehörden durchsetzen wollen.




Anke Caspar-Jürgens, Lernen ist Leben, Die Familienschule: Wie Schule sein könnte, wenn das Lernen frei wäre, 304 Seiten, Drachenverlag, Klein Jasedow 2012, ISBN 978-3927369-06-1


Einfach und schnell bestellen


Per Post: Deutscher Apotheker Verlag, Postfach 10 10 61, 70009 Stuttgart

Per Telefon: 0711 – 2582 341

Per Fax: 0711 – 2582 290

Per Freecall: 0800 – 2990 000 (zum Nulltarif mit Bandaufzeichnung)

Per E-Mail: service@deutscher-apotheker-verlag.de

Im Internet: www.buchoffizin.de




DAZ 2012, Nr. 43, S. 112