... auch DAZ noch

Zitate der Woche


"Die Politik muss spüren, dass es uns ernst ist."

Fritz Becker, Präsident des Landesapothekerverbands Baden-Württemberg, hat nach dem Warnstreik am 5. September weitere Streikmaßnahmen angekündigt


***


"Die Politik muss sich in der Honorierungsfrage bewegen, sonst schließen viele Apotheken nicht nur für einen Tag, sondern für immer."

Dr. Klaus Michels, Vorstandschef des Apothekerverbands Westfalen-Lippe, der Verband hat die Streikbereitschaft in Westfalen-Lippe abgefragt


***


"Wir können nicht hinnehmen, dass die Apotheker wegen fehlender materieller Grundlagen faktisch zum Gesetzesbruch gezwungen werden.

Jens Dobbert, Präsident der Landesapothekerkammer Brandenburg, hat in einem Brief an Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck angekündigt, zur Durchsetzung eines höheren Apothekenhonorars vorerst die neue ApBetrO nicht umzusetzen


***


"Wenn ich ein ‚Mehr an Leistung‘ bestelle, dann muss ich dafür auch bezahlen: Haare trocken schneiden kostet weniger als mit Waschen, Föhnen und Strähnchen. Apotheke mit Plausibilitätsprüfung, Hygienemonitoring und funktionierendem QMS kostet einfach mehr als ohne."

Kommentar auf DAZ.online zur Meldung "AK Brandenburg will Umsetzung der ApBetrO verweigern"


***


"Es kann nicht sein, dass es sich der Finanzminister zum Hobby macht, wichtige gesundheitspolitische Entscheidungen zu blockieren."

Heinz Lanfermann Sprecher der FDP-Fraktion, zum Streit zwischen Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium um die Anpassung des Apothekenhonorars



DAZ 2012, Nr. 36, S. 178