Ernährung aktuell

Schokolade wirkt!

Effektivität von Kakao als Blutdrucksenker bestätigt

Die Cochrane-Library hat Studien unter die Lupe genommen, die den blutdrucksenkenden Effekt von Kakao bzw. Schokolade untersucht haben. Schokolade wirkt, so das Ergebnis der nun veröffentlichten Metaanalyse. Allerdings ist die Wirkung auf den systolischen und diastolischen Blutdruck eher bescheiden.

20 Studien mit insgesamt knapp 900 Teilnehmern analysierte das Team um Karin Ried vom National Institute of Integrative Medicine in Melbourne. Fazit: Kakao ist in der Lage, den Blutdruck zu senken. Im Schnitt könnte durch den regelmäßigen Verzehr von Schokolade der systolische Blutdruck um 2,8 mmHg und der diastolische Blutdruck um 2,2 mmHg gesenkt werden.

Die untersuchten Studien wiesen allerdings große Schwankungen auf, sowohl was die Verzehrsmenge an Schokolade anging als auch die Verzehrsdauer und den Flavanolgehalt des verwendeten Kakaos. Wenn man den genannten Effekt erzielen will, ohne große Schokoladenmengen essen zu müssen, sollte der Flavanolgehalt möglichst hoch sein. Das bedeutet, nur Bitterschokolade kommt als Blutdrucksenker infrage – und die ist nicht unbedingt jedermanns Geschmack. Als Arzneimittel wird Schokolade wohl auch künftig keine Zulassung erhalten. Für Hypertoniker könne dunkle Schokolade jedoch eine nette Ergänzung zu ihrer Therapie sein, so die Studienautoren.


ral


Quelle:

Ried, K. et al.: The Cochraine Collaboration, DOI: 10.1002/14651858.CD008893.pub2



DAZ 2012, Nr. 34, S. 55

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)