Arzneimittel und Therapie

Mit Schluckimpfung gegen Typ-1-Diabetes vorbeugen

Immunmodulation mit Insulin soll Betazellen schützen

Das Wunschziel einer Impfung gegen Typ-1-Diabetes rückt näher. Sie könnte bei gefährdeten Kindern mit Insulin erfolgen, das in der Pathogenese des Typ-1-Diabetes eine Schlüsselrolle als Autoantigen spielt. Um die natürliche Immunität gegen Insulin wieder herzustellen, wird dem sensibilisierten Organismus Insulin über Schleimhäute appliziert. So kommt eine Immunmodulation der T-Zellen in Gang. Insulindosen, die bei oraler und nasaler Applikation sicher und wirksam sind, werden in derzeit laufenden Studien ermittelt.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.