DAZ aktuell

Anzag legt bei Umsatz und Gewinn zu

Positive Halbjahresbilanz vor allem dank Auslandsgeschäft

FRANKFURT (lk). Mit der Umstellung der Margenkonditionen hat der Großhändler Andreae-Noris-Zahn (Anzag) im ersten Halbjahr sowohl seinen Umsatz als auch sein Konzernergebnis verbessert. Ausschlaggebend für das Umsatzwachstum waren vor allem die Auslandsmärkte in Rumänien, Kroatien und Litauen. Aber auch in Deutschland legte Anzag in den ersten sechs Monaten über dem allgemeinen Marktwachstum um zwei Prozent zu.

Der Konzerngewinn nach Steuern verdoppelte sich im ersten Halbjahr im Vergleich zur Vorjahresperiode von 6,2 auf 12,4 Millionen Euro. Der Anzag-Umsatz stieg insgesamt um 26,3 Millionen Euro auf 1,1 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von 2,4 Prozent. Hierbei konnten der Inlandsumsatz um zwei Prozent und die Auslandserlöse um 5,6 Prozent gesteigert werden. In Deutschland setzte Anzag in den ersten sechs Monaten 982 Millionen Euro um, in Rumänien, Kroatien und Litauen zusammen 124 Millionen Euro.

Der Inlandsmarkt für den Arzneimittelgroßhandel litt nach Anzag-Angaben bei einem nur mäßigen Gesamtwachstum von 0,9 Prozent unter steigenden Direktlieferungen der Hersteller an Apotheken. Dieser Anteil nahm laut Anzag von 15,4 auf 16,4 Prozent zu.



DAZ 2012, Nr. 34, S. 31

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)