Arzneimittel und Therapie

Everolimus bei Mammakarzinom zugelassen | Enzalutamide bei Prostatakarzinom | FDA-Zulassung für Ziv-Aflibercept | Strontiumranelat auch für Männer



Everolimus bei Mammakarzinom zugelassen

Die Indikation von Everolimus wurde auf bestimmte Brustkrebserkrankungen ausgeweitet. Der Immunmodulator darf beim Hormonrezeptor-positiven (HR+) fortgeschrittenen Mammakarzinom in Kombination mit dem Aromatase-Inhibitor Exemestan eingesetzt werden. Everolimus ist ein mTOR-Inhibitor (mammalian Target of Rapamycin), der 2004 als Immunsuppressivum Certican® gegen Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantationen eingeführt wurde. In der Onkologie wurde es als Afinitor® 2009 beim Nierenzellkarzinom zugelassen, seit 2011 auch für pankreatische Tumoren. Everolimus wird auch in Phase-III-Studien beim HER2-positiven Mammakarzinom untersucht.



Enzalutamide bei Prostatakarzinom

Der neue orale Androgenrezeptor-Signalweg-Inhibitor Enzalutamide ist jetzt in Europa im Rahmen eines Named Patient Programms erhältlich. Er soll für Männer mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom verfügbar sein, die bereits Docetaxel erhalten haben und für die es keine andere Therapie gibt. Ein Named Patient Programm gewährt im Rahmen eines Compassionate Use Programms kontrollierten Zugang zu Substanzen, bevor diese zugelassen sind. Ein Zulassungsantrag läuft in den USA und in Europa.



FDA-Zulassung für Ziv-Aflibercept

Die Food and Drug Administration hat Ziv-Aflibercept (Zaltrap®) in Kombination mit Fluorouracil, Leucovorin und Irinotecan für die Behandlung von Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom zugelassen. Ziv-Aflibercept ist ein gentechnisch hergestelltes Fusionsprotein auf Antikörper-Basis, das die Neubildung von Blutgefäßen im Tumor hemmt. Das Fusionsprotein bindet an die Vascular Endothelial Growth Factor-(VEGF)-Bindungsproteine der extrazellulären Domäne von menschlichem VEGF-Rezeptor 1 und 2 sowie an den Fc-Teil der menschlichen IgG1. In Europa wurde die Zulassung Ende 2011 beantragt.



Strontiumranelat auch für Männer

Die EMA hat die Zulassung für Strontiumranelat (Protelos®) erweitert: Es kann nun auch für die Behandlung der Osteoporose bei Männern mit erhöhtem Frakturrisiko eingesetzt werden. Bisher war es zur Behandlung von postmenopausalen Frauen zur Reduktion des Risikos von Wirbel- und Oberschenkelhalsbrüchen zugelassen.



DAZ 2012, Nr. 32, S. 31