Selbstmedikation

Zink kann den Verlauf einer Erkältung abschwächen

Im Rahmen eines Cochrane-Rewies werteten indische Wissenschaftler 15 randomisierte, kontrollierte Studien mit insgesamt 1360 Teilnehmern aller Altersgruppen aus und konnten feststellen, dass Zink als Nahrungsergänzung bei gesunden Menschen nicht nur die Dauer einer Erkältung verringert, sondern sogar die begleitenden Symptome lindern kann, wenn die Anwendung innerhalb des ersten Tages nach Auftreten der Symptome beginnt.
Hilfe bei Erkältung? Ein aktueller Update eines Cochrane-Reviews von 1999 ergab, dass Zink eineTherapieoption bei Erkältung sein könnte. Für allgemeineEmpfehlungen ist es aber noch zu früh, da weder die optimale Dosis noch Darreichungsform oder Dauer der Therapie klar sind. Foto: Knut W. – Fotolia.com

Das Forscherteam vom Institute of Medical Education und Research im indischen Chandigarh wertete 13 therapeutische Studien mit 966 Teilnehmern sowie zwei präventive Studien mit 394 Teilnehmern aus und konnte zeigen, dass bei gesunden Kindern und Erwachsenen Zinkpräparate in Form von Sirup, Lutschtabletten oder Tabletten halfen, Dauer und Intensität von Erkältungssymptomen zu verringern. Besonders wichtig bei der Einnahme dieser Präparate war, dass die Anwendung innerhalb des ersten Tages nach Auftreten der Symptome beginnt. Die Dosierungen reichten von 10 bis 200 mg Zink pro Tag, die Kontrollgruppen erhielten Placebo. Die Wissenschaftler vermuten, dass es möglich sei, Erkältungskrankheiten mithilfe von Zink vorzubeugen. Studien zeigten, dass die mehrmonatige Einnahme von Zink-Sirup bei Kindern seltener zu Erkältungen führte. Allerdings sollte Zink nicht bedenkenlos eingesetzt werden. Es traten in den Zink-Gruppen vor allem bei den Lutschtabletten mehr unerwünschte Wirkungen auf als unter Placebo. Die Patienten klagten über den unangenehmen Geschmack, Übelkeit, Verstopfung oder Durchfall und Bauchschmerzen. Nach wie vor ist unklar, wie Zink wirken soll und in welchen Dosen und über welchen Zeitraum es verabreicht werden sollte.


Quelle

Singh M, Das RR.: Zinc for the common cold. Cochrane Review (2011) Issue 2. Art. No.: CD001364. DOI: 10.1002/14651858. CD001364.pub3.


ck



DAZ 2011, Nr. 8, S. 40

Das könnte Sie auch interessieren

Erkältungssymptome werden durch Lutschtabletten erfolgreich reduziert

Zink - noch effektiver als angenommen

Auf den Spuren eines Elementes, ohne das kein Organ auskommt

Multitalent Zink

Erkältete Kinder und Erwachsene

Was „Schniefnasen“ (vielleicht) hilft

Wie das essenzielle Spurenelement das Immunsystem beeinflusst

Mit Zink gegen Erkältung

Antioxidanzien können nicht überzeugen

Kein Erfolg bei Muskelkater

Bei Erkältungskomplikationen rechtzeitig zum Arztbesuch raten

Der richtige Zeitpunkt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.