Arzneimittel und Therapie

Biologika rollen die Therapie von hinten auf

Die Therapie von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa folgt in aktuellen Leitlinien einem Stufenschema. Am Ende der Treppe stehen als ultima ratio TNF-alpha-Antikörper, die auch bei refraktären Verläufen noch eine Remission erzielen können. Das Step-up-Schema der Therapie wird in neueren Studien auf den Kopf gestellt. Die kostenintensive Top-down-Strategie mit vorgezogenem Einsatz von Biologika eignet sich aber nur bei bestimmten (Crohn)-Patienten. Nebenwirkungen und Kosten steigen. Zur Auswahl geeigneter Patienten und zur Therapiesteuerung könnten zukünftig die endoskopische Mukosaheilung und die Bestimmung der Biologika-Talspiegel dienen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.