DAZ aktuell

Vorstandswechsel beim DAPI

BERLIN/ESCHBORN (abda/ral). Dr. Andreas Kiefer (50) ist neuer Vorsitzender des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts e.V. (DAPI). "Fakten sind bei der Arzneimittelversorgung durch nichts zu ersetzen – und das DAPI liefert schnelle und valide Auswertungen. Damit tragen Apotheker dazu bei, die Gesundheitsversorgung zu verbessern", sagte er anlässlich seiner Ernennung.

Kiefer folgt auf Dr. Peter Homann (62), der dieses Ehrenamt niedergelegt hat. Zum Stellvertretenden Vorsitzenden wurde Dr. Peter Froese gewählt.

Das DAPI wertet vollständig anonymisierte Verordnungsdaten von Arzneimitteln aus, die in öffentlichen Apotheken zulasten der gesetzlichen Krankenversicherungen abgegeben wurden. Datengrundlage sind Abrechnungsdaten von Rechenzentren. Die Arzneimittelverordnungsdaten werden zusammen mit weiteren Informationen in das DAPI-Data-Warehouse eingespeist und stehen dann für Analysen zur Verfügung. Die Datenbank des DAPI umfasst rund fünf Milliarden anonymisierte Verordnungen aus der GKV-Arzneimittelabrechnung und wächst jährlich um etwa 600 Mio. Einträge. Das DAPI stellt seinen Mitgliedsorganisationen monatlich regionalisierte, fest definierte Standardauswertungen aus seinem Datenbestand bereit. So werden Arzneimittelverordnungen nach verschiedenen relevanten Kriterien ausgewertet, zum Beispiel nach Arzneimittelgruppe bzw. Indikationsgebiet, nach Regionen, Kassenart oder Fachgruppe des verordnenden Arztes. Ein Vergleich zum Bundesdurchschnitt sowie zum Vorjahreszeitraum ist möglich. Bei speziellen Themen kann das DAPI Einzelauswertungen auf Anfrage durchführen.



DAZ 2011, Nr. 51-52, S. 26

Das könnte Sie auch interessieren

DAPI hat Datenschutz bei Rezeptdatenauswertung verstärkt

Völlig anonym

Deutsches Arzneiprüfungsinstitut

Andreas Kiefer als DAPI-Vorstand bestätigt

Vorstandswahl beim DAPI

Kiefer bleibt Vorsitzender

Auch Froese als Vize im Amt ­bestätigt

Kiefer bleibt DAPI-Chef

Deutsches Arzneiprüfungsinstitut e.V.

Kiefer übernimmt DAPI-Vorsitz

DAPI-Zahlen zu kühlpflichtigen Arzneimitteln

Patienten über Kühlpflicht aufklären

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.