Apotheke und Markt

Interaktions-Checks von Lauer-Fischer

Pharmacon Davos Das Thema "sichere Arzneimittel-Beratung” steht bei Lauer- Fischer im Mittelpunkt.

Bei den zunehmend komplexer werdenden Arzneimittel-Interaktionen kann der effiziente Einsatz moderner Apo-theken-Software größtmögliche Sicherheit schaffen. "Keine Angst vor Testkäufen – Interaktionen in der Praxis" lautet daher auch der Titel des Fachseminars, das mit Unterstützung von Lauer-Fischer im Rahmen des Pharmacon Davos insgesamt sechsmal stattfindet. Unter der Leitung von Dr. Petra Zagermann-Muncke, Dr. Astrid Feller-Becker und Dr. Dorothee Helmecke können die Teilnehmer lernen, wie sie die vielfältigen Möglichkeiten der BeratungsUnterstützung durch die ABDA-Datenbank innerhalb ihres Apotheken-Softwaresystems optimal nutzen können. Anhand konkreter Fallbeispiele wird der effiziente Einsatz automatischer Interaktions-Checks demonstriert und praxisbezogen geübt.

Wie schon in den vergangenen Jahren stellt Lauer-Fischer die Seminar-Arbeitsplätze zur Verfügung – ausgestattet mit der Software Winapo 64, die laut Pressemitteilung auch wegen der inte-grierten Lauer-Taxe und der sehr guten Anbindung der ABDA-Datenbank immer wieder Bestnoten von ihren Anwendern erhält.

*Lauer-Fischer GmbH, Dr.-Mack-Straße 95, 90762 Fürth



DAZ 2011, Nr. 5, S. 151

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Markenauftritt als „CGM Lauer“

Die Marke „Lauer-Fischer“ ist Geschichte

Fortbildungswoche lockt im zweiten Jahr über 280 Apotheker in die Bündner Berge

pharmaDavos etabliert sich

Wehmütige Stimmung und interessante Vorträge beim 44. Winter-Pharmacon

Abschied von Davos

PharmaDavos: Teilnehmer und Organisatoren sehr zufrieden

Jünger und familiärer

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.