Was Wann Wo

DPhG-Tagung Innsbruck 2011

  • Kosten-Nutzen-Risiko-Bewertung von Arzneimitteltherapien und Anforderungen an zukünftige Versorgungsstrukturen

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Österreichischen und der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Innsbruck 2011 veranstalten die Fachgruppen Industriepharmazie, Allgemeinpharmazie und Klinische Pharmazie erstmals ihr interdisziplinäres Symposium zur Kosten-Nutzen-Risiko-Bewertung von Arzneimitteltherapien. Ausgewiesene Expertinnen und Experten konnten hierfür gewonnen werden und versprechen eine kontrastreiche Darstellung des aktuellen Themas.

Im Rahmen des Symposiums wird Professor Harald Schweim vom Lehrstuhl Drug Regulatory Affairs an der Universität Bonn zunächst einen Überblick über die Entwicklung der KostenNutzen-Bewertung im Verlauf der Jahr(zehnt)e geben.

Daran schließt sich durch Professor Martin Schulz die Sicht der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) zum Thema Kosten-Nutzen-Risiko-Bewertung und Herausforderungen für die Arzneimittelversorgung an.

Frau Dorothee Brakmann führt danach als Leiterin Payer Strategy bei Janssen-Cilag die Perspektive der Pharmazeutischen Industrie aus.

Frau Professor Irene Krämer beleuchtet die Frage aus Sicht der Präsidentin der ADKA – Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker.

Zu guter Letzt kommt auch die Sicht der Krankenkassen zu Wort: Dr. Ulf Maywald, Fachbereichsleiter Arzneimittel der AOK Plus berichtet über Anforderungen an zukünftige Versorgungsstrukturen und Auswirkungen auf die Arzneitherapie aus Sicht der Krankenkassen.

Den Abschluss des abwechslungsreichen Nachmittags bietet eine Podiumsdiskussion zum Thema. Hierzu konnten die Organisatoren und Vorsitzenden der beteiligten DPhG-Fachgruppen (Dr. Christoph Küster, Industriepharmazie, Dr. Michael Hannig, Allgemeinpharmazie und Professor Thilo Bertsche, Klinische Pharmazie) als Moderator Professor Hartmut Morck gewinnen.

Das Programm verspricht einen spannenden Montagnachmittag in Innsbruck, zu dem nicht nur alle Mitglieder der DPhG, sondern auch alle interessierten Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen sind.

Termin

Montag, 19. 9. 2011, 13.00 – 17.00 Uhr

Ort

Seminarraum VI, Theologische Fakultät der Universität Innsbruck, Karl-Rahner-Platz 3

Programm und weitere Informationen

http://www.uibk.ac.at/news/oephg-dphg2011/pre-symposia/



DAZ 2011, Nr. 30, S. 116

Das könnte Sie auch interessieren

Die DPhG-Fachgruppe Allgemeinpharmazie mit neuem Vorstand

Wissenschaft für die pharmazeutische Praxis

Die Fachgruppe Allgemeinpharmazie vor und nach der Wende

Aus der Geschichte lernen?

Symposium des House of Pharma in Frankfurt am Main

Herausforderungen der Pharmazie gemeinsam meistern

Ein Interview mit dem Klinischen Pharmazeuten Prof. Dr. Thorsten Lehr

„Die Klinische Pharmazie sichtbar machen!“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.