ADEXA Info

Mit ADEXA ins Berufsleben

Minou Hansen, die Leiterin des ADEXA-Referats Schulen & Unis, wird regelmäßig von PKA-Schulen in den Unterricht eingeladen. Wir fragten sie nach ihren Erfahrungen.

? Frau Hansen, Sie koordinieren die Aktivitäten der Apothekengewerkschaft zur PKA-Ausbildung. Was gehört alles dazu?

Hansen: Vor allem die Organisation und Durchführung von ADEXA-Informationsveranstaltungen zum Thema Arbeits- und Tarifrecht. Alle PKA-Auszubildenden sollen schon während der Ausbildungszeit wichtige Informationen über den Bundesrahmentarifvertrag und für den Start ins Berufsleben bekommen. Ich bin auch die Ansprechpartnerin für alle ADEXA-Aktiven in Berufsbildungs- und Prüfungsausschüssen und organisiere ihr jährliches Treffen in der ADEXA-Hauptgeschäftsstelle.


? Wie entstehen die Kontakte zu den Berufsschulen?

Hansen: Zu vielen Schulen bestehen langjährige gute Kontakte. Die Lehrkräfte planen unsere Veranstaltung in ihren Stundenplan ein und buchen uns regelmäßig. Alle anderen Schulen schreibe ich mindestens einmal jährlich an und biete ihnen die für sie kostenlose Informationsveranstaltung an. Interessierte Schulen können mich auch gern direkt kontaktieren, am einfachsten per E-Mail (schulenunis@adexa-online.de).


? Wann während der Ausbildung macht die Information der PKA-SchülerInnen am meisten Sinn?

Hansen: Nach meiner Erfahrung im letzten Ausbildungsjahr. Dann haben einige Auszubildende schon Angebote für einen Arbeitsvertrag und konkrete Fragen. Zu Beginn der Ausbildung stehen verständlicherweise andere Themen im Vordergrund.


? Was sagen Sie den Azubis, warum sich eine Mitgliedschaft bei ADEXA lohnt?

Hansen: PKA-Auszubildende sind von Anfang an in der Apotheke. In vielen Fällen haben sie Fragen und Unsicherheiten, die wir klären können. Außerdem können Auszubildende von allen Informationen rund um ihren Beruf schon früh profitieren. Der niedrige Beitrag ist ein weiteres Argument. Wenn jemand bei Beginn des "wirklichen" Berufslebens schon zwölf Monate lang Mitglied ist, können wir bei einem gerichtlichen Rechtsstreit eine Kostenübernahme erteilen.


? Was sind typische Probleme und Rechtsfragen von angehenden PKA?

Hansen: Zum Ende der Ausbildung nutzen angehende PKA gern unseren Service, dass wir ihren Arbeitsvertrag prüfen. Während der Ausbildung kommen haftungsrechtliche Fragen vor ("Wer muss für einen Schaden zahlen?"), oder es gibt Probleme bei Gehalts- und Stundenabrechnungen.


! Frau Hansen, vielen Dank für das Gespräch!


Die Fragen stellte Dr. Sigrid Joachimsthaler.



DAZ 2011, Nr. 27, S. 98

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)