Broschüren und Infomaterial

Prävention mit der Diabetes-Uhr

Die Diabetes-Uhr* möchte Apothekenkunden für die Früherkennung von Risikofaktoren sensibilisieren. Der Apotheker soll den Kunden damit vermitteln, dass regelmäßige Therapiekontrollen beim Arzt wichtig sind, und aufzeigen, wie sich der Patient auf diese Termine vorbereiten kann. Das Fortschreiten der Erkrankung im Fall einer schlechten Stoffwechseleinstellung ist bildlich dargestellt. Der Patient kann mit den Zeigern der Diabetes-Uhr einstellen, welche Krankheitssymptome abhängig von den betroffenen Organen mittel- und langfristig auftreten können. Durch das Sinnbild der Uhr wird deutlich, dass man Gefäß- und Nervenschäden, die einmal eingetreten sind, nicht mehr rückgängig machen kann.

Die produkt- und werbefreie Diabetes-Uhr orientiert sich an den Praxisleitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft und wurde von Dr. Ursula Kra-mer entwickelt. Sie kann mit einem Widmungsaufkleber der Apotheke versehen und nach dem Beratungsgespräch an Typ-2-Diabetiker abgegeben werden. Ein kostenloses Ansichtsexemplar erhalten Sie gegen Einsendung eines frankierten (55 Cent) und adressierten Rückumschlages bei der:


*Initiative Präventionspartner, Dr. Ursula Kramer, Emmy-Noether-Str. 2, 79110 Freiburg

Weitere Information: www.diabetesuhr.info



DAZ 2011, Nr. 25, S. 94

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)