Ernährung aktuell

Fehlernährung schon beim Kleinkind gegensteuern

Will man die Kinderernährung verbessern, muss man früh den Konsum an Salz, Kohlenhydraten, Fleisch und Wurst bremsen. Dafür sollten schon kleine Kinder mehr Gemüse und Obst essen. Um Defizite an Vitaminen und Mineralstoffen auszugleichen, sind angereicherte Nahrungsmittel eine Option, so Prof. Dr. Michael Lentze, wissenschaftlicher Leiter des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE).

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.