Prisma

Zwillingsmütter sind gesünder

Forscher der Universität Utah entdeckten bei der Auswertung eines Bevölkerungs- und Geburtenregisters eine bessere Fruchtbarkeit und eine höhere Lebenserwartung bei Zwillingsmüttern im Gegensatz zu "einfachen" Müttern.

Shannen Robson und Ken Smith wollten zwei Theorien untersuchen: Zum einen die Theorie, dass Mehrlingsgeburten die Gesundheit von Frauen schwächen und sie somit möglicherweise früher sterben, zum anderen die Theorie, dass nur besonders robuste Frauen Mehrlinge bekommen und diese Frauen dann insgesamt gesünder sind und auch länger leben. Die Wissenschaftler untersuchten zu diesem Zweck Geburtsdaten aus der "Utah Population Database", in der insgesamt 1,6 Millionen Menschen erfasst sind. Letztere These ließ sich bestätigen: Die untersuchten Mehrlingsmütter besaßen insgesamt mehr Kinder als andere Frauen, die Geburten folgten schneller aufeinander und ihre fruchtbare Phase hielt länger an. Auch war das Sterberisiko niedriger. Inwieweit das Ergebnis von medizinischer Relevanz ist, ist allerdings unklar. Derzeit können sich Zwillingsmamis einfach nur freuen, dass sie offenbar eine robuste Gesundheit besitzen.

sk


Quelle: Robson, S., Smith, K.: Proc. R. Soc. B, Online-Vorabpublikation, DOI: 10.1098/rspb.2011.0573



DAZ 2011, Nr. 20, S. 6

Das könnte Sie auch interessieren

PARP-Inhibitor verlängert progressionsfreies Überleben bei BRCA-Mutation

Erfolge mit Olaparib auch bei Brustkrebs

Hormonelle Kontrazeptiva und das Risiko für Hirntumore

Mehr oder weniger Gliome? 

Ernährungsforschung

Alkohol macht dick

Bei Adipösen kann sich die Pharmakokinetik einzelner Arzneistoffe ändern

Brauchen Dicke mehr?

Geschlecht und Alter beeinflussen Langzeit-Effektivität von Opioiden

Frauen empfinden Schmerzen anders

Maßnahmen zur Behandlung von Schwangerschaftserbrechen

Das große Übel

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.