Interpharm 2011

Zwischen Psycho- und raffinierter Pharmakotherapie

Für den Mediziner in der Diskussionsrunde stand fest: Die Vorstellung, dass ein topisches NSAR auf direktem Weg ein Gelenk erreicht, ist abwegig. Dem wurde von Pharmazeutenseite nicht explizit widersprochen, aber man griff tief in die galenische Trickkiste, um zu zeigen, wie ein Wirkstoff eben doch unter die Haut geht. Einig war man sich darin, dass das Einreiben Schmerz und Entzündung lindern kann – auf systemischem Wege.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.