Interpharm 2011

Nährstoffe für Neurotransmitter

Die Therapie eines Burnout-Syndroms besteht natürlich nicht in Nährstoffgaben allein, sondern zunächst im Verstehen von Fehlverhalten, in Selbstmanagement, Psycho- und Verhaltenstherapie, körperlicher Aktivität und gesunder Ernährung. Bestimmte Mikronährstoffe kommen aber ins Spiel, insofern sie eine wichtige Rolle im Stoffwechsel der Nervenzellen (Psyche), der Neurotransmitter und der Mitochondrien spielen und Defizite beheben können.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.