Interpharm 2011

Im Rausch der Hormone

Rund um das Thema Hormone drehten sich die Fortbildungsthemen für PTA anlässlich der Interpharm Hamburg. Dabei standen die PTA-Veranstaltungen ganz im Zeichen von "25 Jahre PTAheute ". Unter dem Motto "Fortbildung + Spaß = Erfolg" gab es im Jubiläumsjahr nicht nur anspruchsvolle Vorträge, sondern auch eine spannende Verlosung sowie einen stimmungsvollen Sektempfang.
Foto: DAZ/Reimo Schaaf
Das Redaktionsteam der PTAheute bedankte sich in Hamburg bei seinen treuen und neuen Leserinnen und Lesern und lud zur Jubiläumsparty "25 Jahre PTAheute ". Von links: Dr. Iris Milek, Martina Busch, Sonja Durst und Reinhild Berger.

Haut und Hormone

Am Interpharm-Freitag fand der traditionelle PTA-Dermokosmetik-Tag statt – mit ca. 500 Teilnehmern war der Saal gut gefüllt. Veranstalter waren die Zeitschrift PTAheute in Zusammenarbeit mit dem Weiterbildungsinstitut für PTA, Wipta, in Saarbrücken, das unter anderem einen Weiterbildungsgang in Dermopharmazie mit IHK-zertifiziertem Abschluss anbietet.

Die Dermokosmetik ist nicht nur für zahlreiche Apotheken zu einem unverzichtbaren Standbein geworden. Vielen PTA macht die Kosmetikberatung auch so richtig Spaß! Doch der Erfolg wächst mit den Fachkenntnissen und den Fähigkeiten zur Kommunikation, das betonte Reinhild Berger, Chefredakteurin der PTAheute in ihren Begrüßungsworten. Klar doch, dass Fortbildung zu Haut und Haar auf einer Interpharm nicht fehlen darf. Apothekerin Marion Sparenberg überzeugte mit einem Vortrag über Hautpflege bei Akne und unreiner Haut. Sie verwies dabei vor allem auf neuere Erkenntnisse über den Einfluss der Ernährung auf die Entstehung von Akne. Kommunikationstrainerin Vera Naumann gab auf unterhaltsame Weise wichtige Tipps für die Hautpflegeberatung bei älteren Kundinnen. Dabei ging sie auf die einfühlsame Ansprache sowohl gesunder als auch kranker Seniorinnen ein.

Haut und Hormone – da denkt man als Pharmazeut aber auch fast automatisch an die Rezeptur und an die so häufig bei Hautkrankheiten eingesetzten Glucocorticoide. Ein Vortrag über "Rezepturen für Haut und Haar" von Dr. Holger Reimann, Leiter des NRF in Eschborn, rundete daher den Fortbildungsnachmittag ab. Für alle in der Rezeptur tätigen PTA gab es praxisnahe "Expertentipps aus dem NRF". Ausführliche Berichte folgen in PTAheute. Viele PTA ließen den ersten Interpharm-Tag bei der "Happy Hour" auf der Pharmazeutischen Ausstellung ausklingen. Dort informierten Partner und Dienstleister der Apotheke über ihre Angebote und lockten zur Messeeröffnung nicht nur mit Gesprächen, sondern auch mit Zuckerwatte, Obstsäften und anderen Leckereien. 

Foto: DAZ/Reimo Schaaf

Sexual- und Schilddrüsenhormone

Am Interpharm-Samstag fand der PTAheute-Fortbildungskongress statt – ganztägig, mit vier Fachvorträgen, entspannendem Pausenyoga sowie einer Jubiläumsfeier "25 Jahre PTAheute" zum krönenden Abschluss. Prof. Dr. Schubert-Zsilavecz brachte die rund 600 überwiegend weiblichen Teilnehmer in Schwung mit einem Überblick über "Sexualhormone in der Arzneimitteltherapie". Dabei überzeugte er, in unterhaltsamem Vortragsstil, mit eindringlichen und praxisnahen Beratungshinweisen für den Apothekenalltag. Ein Schwerpunkt war dabei die Hormontherapie in den Wechseljahren.

Dr. Ilse Zündorf stellte in ihrem eindrucksvollen Vortrag "Ein Weg zum Wunschkind" die von einer Hormonbehandlung begleiteten modernen Methoden vor, die dann zum Einsatz kommen, wenn der Kinderwunsch sich nicht auf natürlichem Weg erfüllt (siehe dazu auch PTAheute Nr. 7, Seite 33). In der Mittagspause konnten sich Interessierte beim Pausenyoga mit der zertifizierten Yogalehrerin Regina Friedrich entspannen und frische Kräfte tanken.

Mit dem Thema "Ohne Iod in Not" ging es weiter. Der ehemalige PTA-Schulleiter und Apotheker Dr. Horst Klar nahm in seinem Vortrag Bezug auf den aktuellen Reaktorunfall in Japan und warnte vor einer angstgetriebenen "vorbeugenden" Einnahme von Iodtabletten in Deutschland. Er appellierte an die Kongressteilnehmer, die Schilddrüsengesundheit ihrer Kunden im Auge zu behalten und nicht nachzulassen in dem Bemühen, die Iodversorgung dem Bedarf anzupassen. Danach gab es noch einmal "Pausenyoga" – um fit zu werden für die Abschlussrunde des Kongresstags. Der Dermatologe Dr. Thomas C. Roos, Autor der Zeitschrift PTAheute , referierte über "Hormone hautnah" und besprach die topische Anwendung hormonhaltiger Arzneimittel bei dermatologischen Erkrankungen. In Bezug auf die Rezeptur warb er für eine bessere Kommunikation zwischen Apotheken und Dermatologen. 

Foto: DAZ/Reimo Schaaf

Verlosung und Sektempfang

Selbstverständlich waren alle Vorträge bei der Interpharm firmen- und herstellerunabhängig. Umso erfreulicher war es, dass die Firma Spitzner anlässlich des PTAheute-Jubiläums einen Betrag von 2500 Euro in bar zur Verfügung gestellt hatte – zur Verlosung! Teilnahmekarte ausfüllen und in die Box einwerfen – so hieß es den ganzen Tag lang. Um 17 Uhr war es dann soweit: das PTAheute-Redaktionsteam verloste 25 x 100 Euro in bar – an 25 glückliche PTAheute-Leserinnen. Nicht nur bei den Gewinnerinnen, auch bei allen anderen im Saal stieg der Spiegel an Glückshormonen und die Stimmung. Ein Dank an den Sponsor!

Und dann wurde ausgiebig gefeiert! Der Deutsche Apotheker Verlag und PTAheute bedankten sich bei treuen und neuen Leserinnen und Lesern und luden zum großen Sektempfang. Einen kurzen Einblick in die Jubiläumsparty sowie die spannende Verlosung gibt ein kleiner Film auf "DAZ.TV" – schauen Sie mal rein.

Eine weitere Berichterstattung über die PTA-Veranstaltungen mit vielen Bildern ist in der PTAheute geplant.


rb



DAZ 2011, Nr. 13, S. 72



Zurück zum Inhaltsverzeichnis "Interpharm 2011"