DAZ aktuell

"hauptsache prävention!" geht in die zweite Runde

(daz/wipig). Nach dem großen Erfolg des ersten Präventionspreises, ausgeschrieben vom Wissenschaftlichen Institut für Prävention im Gesundheitswesen (WIPIG) und der Deutschen Apotheker Zeitung (DAZ) soll der Präventionspreis 2011 zum zweiten Mal verliehen werden. Alle Apothekerinnen, Apotheker und Apothekenteams, die ein Präventionsprojekt durchgeführt oder eine Idee für ein Präventionsprojekt entworfen haben, sind aufgerufen, sich an dieser Preisausschreibung zu beteiligen.
Gut dokumentiert Das Buch "hauptsache prävention" enthält alle Arbeiten des ersten Präventionspreises. Es kann über die Buchhandlung des Deutschen Apotheker Verlags zum Preis von 9,90 Euro bezogen werden.

Auch für den bayerischen Gesundheitsminister, Dr. Markus Söder, war und ist es ein Anliegen, den Präventionspreis zu unterstützen. Deshalb übernimmt er, wie im Jahr 2009, erneut die Schirmherrschaft für den Preis.

Beim ersten Präventionspreis im Jahr 2009 reichten 80 Bewerber ihre vielseitigen und spannenden Konzepte ein, Konzepte, die zeigten, wie abwechslungs- und ideenreich Apotheken das Thema Prävention angehen. Alle 80 Arbeiten aus 2009 sind in einem Präventionsband zusammengefasst ("Hauptsache Prävention"), der beim Deutschen Apotheker Verlag bezogen werden kann. Der Präventionsband gibt einen Überblick über die Bandbreite an möglichen Präventionsprojekten und kann als Anregung für eigene Initiativen dienen.

Für Apotheken und ihre Kooperationspartner

WIPIG und DAZ rufen daher gemeinsam auf: Bewerben Sie sich mit Projekten und Ideen rund um Prävention und Gesundheitsförderung mit Bezug zur Apotheke. In den beiden Kategorien Projekte bzw. Ideen werden jeweils die besten drei Bewerbungen prämiert.

Als Preisgeld stehen 2000 Euro für den 1. Preis, 1000 Euro für den 2. und 500 Euro für den 3. Preis in beiden Kategorien zur Verfügung.

Eine große Anzahl der Apotheker in Deutschland bietet bereits Präventionsdienstleistungen an. Sie machen die Apotheke durch intensive Beratung und fundierte Screening-Maßnahmen, durch Patienten-Vorträge und innovative Kooperationen zu einem Gesundheitszentrum. Deshalb sind sowohl Apotheken als auch deren Kooperationspartner zu einer Bewerbung aufgerufen.

Neu: Preis für Arzt-Apotheker-Kooperation

Zusätzlich wird in diesem Jahr erstmalig ein gemeinsam von der Bayerischen Landesärztekammer und der Bayerischen Landesapothekerkammer ausgeschriebener Sonderpreis "Beste Kooperation Arzt/Apotheker im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung" ausgeschrieben. Beide Kammern haben vereinbart, für diesen Sonderpreis ein Preisgeld von insgesamt 1000 Euro auszuloben.


Infos im Web


Weitere Informationen hierzu und die Bewerbungsunterlagen finden Sie im Internet unter www.wipig.de, Einsendeschluss ist der 19. September 2011.



DAZ 2011, Nr. 10, S. 28

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)