Recht

Grundpreisangaben dürfen nicht "zu klein" sein

(bü). Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat entschieden, dass die sogenannten Grundpreisangaben an Supermarktregalen deutlich lesbar sein müssen. Die Preisangabe, die Kunden dabei helfen soll, verschiedene Produkte in unterschiedlichen Packungsgrößen besser vergleichen zu können, dürfe nicht nur kleingedruckt am Regal stehen, weil diese Angabe bei der Vielzahl an unterschiedlichen Packungsgrößen und der unüberschaubaren Anzahl an Herstellern für Verbraucher oft die einzige Möglichkeit ist, die Preise im Supermarkt zuverlässig zu vergleichen.


(LG Nürnberg-Fürth, 7 O 1400/11)



AZ 2011, Nr. 43, S. 5

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)