Gesundheitspolitik

GWQ schreibt 24 Wirkstoffe aus

Pro Fachlos werden drei Vertragspartner gesucht

Berlin (ks). Im Auftrag von 36 Betriebs- und Innungskrankenkassen, die insgesamt rund 5,3 Millionen Menschen versichern, hat der Krankenkassen-Dienstleister GWQ ServicePlus erneut generische Wirkstoffe ausgeschrieben.

Die bis zum 9. Mai 2011 laufende Ausschreibung umfasst 24 Fachlose. Darunter finden sich laut GWQ hauptsächlich Wirkstoffe der Akutmedikation wie Antibiotika und Antimykotika sowie ein Virustatikum. Hinzu kommen Wirkstoffe aus den Bereichen Analgetika, Neuroleptika und Antidepressiva. Das Volumen der Ausschreibung beläuft sich nach Angaben der GWQ auf 90 Millionen Euro nach Apothekenverkaufspreisen.

Die neuen bundesweit geltenden Verträge sollen zum 1. Juli 2011 in Kraft treten. Vorgesehen ist eine Laufzeit von zwei Jahren. Wie bei ihrer letzten Ausschreibung will die GWQ drei Zuschläge je Fachlos erteilen. Erst im November hatte der Dienstleister im Auftrag der Kassen 54 Wirkstoffe bezuschlagt – diese Rabattverträge waren zum 1. Februar 2011 wirksam geworden.



AZ 2011, Nr. 14, S. 8

Das könnte Sie auch interessieren

GWQ erteilt Zuschläge

34 Hersteller für 130 Wirkstoffe

Arzneimittel-Rabattverträge für 43 Kassen

GWQ schreibt 84 Substanzen aus

Arzneimittel-Rabattverträge

GWQ erteilt Zuschläge für 33 Wirkstoffe

10. Generikaausschreibung für BKKen abgeschlossen

GWQ schlägt zu

Arzneimittel-Rabattverträge

GWQ schreibt Generika aus

Neue Rabattverträge starten zum 1. Juli 2014

Deutsche BKK schlägt zu

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.