Pharma und Partner

Hilfswerk spendet über 40.000 Euro

Das Hilfswerk Baden-Württembergischer Apothekerinnen und Apotheker e. V. überweist den Erdbebenopfern in Haiti durch den Partner action medeor über 40.000 Euro. Fritz Becker, Vorsitzender des Hilfswerks Baden-Württembergischer Apothekerinnen und Apotheker e. V. erklärt: "Wir werden diese Spendengelder für den Aufbau einer kontrollierten Arzneimittelabgabe in Haiti verwenden. Wie man immer noch in den Medien sehen und lesen kann, ist die Bevölkerung dort nach wie vor noch nicht flächendeckend mit dem Lebensnotwendigen versorgt. Insbesondere der Aufbau einer tragfähigen medizinischen und pharmazeutischen Versorgung ist eine wichtige Aufgabe. action medeor – Deutsches Medikamenten-Hilfswerk, mit dem wir kooperieren, ist spezialisiert darauf, eine schnelle Unterstützung für das Krisengebiet umzusetzen. Mit einem Medikamentenlager von 4000 m2 und einer ständigen Bevorratung von 300.000 Medikamentenbehältern sind die Mitarbeiter von action medeor in der Lage, Arzneimittel und Instrumente innerhalb kürzester Zeit in ein Katastrophengebiet zu senden. Partner vor Ort sorgen dafür, dass die medizinische Hilfe rasch zu den bedürftigen Menschen gelangt."

Das könnte Sie auch interessieren

Hilfswerk Apothekerinnen und Apotheker in BaWü

Vorstandswahlen und Spenden für Haiti

Apotheker-Hilfsorganisationen unterstützen weltweit Projekte

Denn es liegt im Geben, dass wir erhalten

Baden-Württembergs Apotheker spenden

Hilfe gegen Ebola

Arzneimittel für mehr als 10.000 Euro

Apotheker helfen in Syrien

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.