Dermatologie

Die Haut im pharmazeutischen Fokus

Fortbildungsveranstaltung der Apothekerkammer und DPhG Hamburg

Bericht von Müller-Bohn

Die Haut macht mit einem Gewicht von 10 bis 20 Kilogramm etwa ein Sechstel der Körpermasse aus. Mindestens ebenso groß dürfte ihr Anteil an der pharmazeutischen Praxis sein. Schwerpunkte bilden dabei die Behandlung von Hautkrankheiten, die Pflege der Altershaut, mögliche unerwünschte Arzneimittelwirkungen an der Haut und die pharmazeutischen Herausforderungen bei der Wahl des Vehikels für topische Arzneizubereitungen. Als wichtigste Funktion bildet die Haut eine Barriere zum Schutz und zur Abwehr. Das Erfüllen dieser Aufgabe kann vergleichsweise einfach anhand des transepidermalen Wasserverlustes gemessen werden. Zusätzliche Kriterien sind die Hydratation und die Penetration von Fremdstoffen. Weitere Aufgaben der Haut sind Ausscheidung, Stoffwechsel und Sensorik. Diese Funktionen können in etwa 3000 bekannten Krankheitsbildern gestört sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.