Pharma und Partner

BPAV nimmt die Arbeit auf

Der Bundesverband Patientenindividueller Arzneimittelverblisterer e. V. (BPAV*) wurde 2009 gegründet und nimmt jetzt seine Arbeit auf. Ihm gehören derzeit die sieben Gründungsunternehmen an, die nach deutschem Recht patientenindividuelle pharmazeutische Blister herstellen.

"Der Verband wird zur Fortentwicklung eines leistungsstarken Gesundheitswesens beitragen, indem er sich für eine zweckmäßige, bedarfsgerechte und wirtschaftliche Versorgung der Patienten mit qualitativ hochwertigen pharmazeutischen Blistern zu marktwirtschaftlichen Bedingungen einsetzt", bekräftigt der Vorsitzende des Verbandes, Hans-Werner Holdermann das Kernziel des BPAV. "Dieses Ziel werden wir offensiv gegenüber politischen Entscheidern, der Administration, Einrichtungen der Wohlfahrtspflege, verwandten Verbänden sowie den Kostenträgern im Gesundheitswesen kommunizieren", so Holdermann weiter. Holdermann betreibt die Deutsche Blister Gesellschaft. Stellvertretender Vorsitzender ist Christian Buse von myCare Homeservice.

*BPAV – Bundesverband Patientenindividueller Arzneimittelverblisterer e. V., Schiffbauerdamm 8, 10117 Berlin, Tel. (030) 847 122 68-15, Fax (030) 847 122 68-19, E-Mail: berlin@blisterverband.de, Internet: www.blisterverband.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

E-Health-Gesetz und Medikationsplan

Blister-Apotheker fordern Honorar

Neue Verbände vertreten die Interessen spezialisierter Apotheken

Die Spezialisten

Apothekerkammer Saarland verbietet (fast) kostenloses Verblistern

Apotheker begrüßen Blister-Dumpingverbot

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.