DAZ aktuell

Ringenaldus geht – Porstner kommt

BERLIN (ks). Nach der Sitzverlegung des Bundesverbandes des pharmazeutischen Großhandels von Frankfurt nach Berlin scheidet der langjährige Geschäftsführer des Verbandes, Hermann Ringenaldus, zum Jahresende aus dem Phagro aus.

Ab dem 1. Januar leitet Rechtsanwältin Bernadette Sickendiek den Verband als alleinige Geschäftsführerin.

Ringenaldus ist bereits 1990 in die Phagro-Geschäftsführung eingetreten. Der Verband bedankte sich ausdrücklich für die mehr als 20 Jahre Engagement im Dienste des pharmazeutischen Großhandels: "Nicht zuletzt ist es seinem Wirken zu verdanken, dass heute gut 95 Prozent der Apothekenbestellungen über ein wettbewerbsneutrales, den Anforderungen der Apotheken und des Großhandels entsprechendes elektronisches Bestellsystem erfolgen", sagte der Phagro-Vorsitzende Dr. Thomas Trümper.

Zum 1. Januar 2011 tritt zudem Thomas Porstner als neuer Justiziar in den Dienst des Phagro. Der 40-jährige Pharma- und Arzneimittelrechtler war zuletzt beim Branchenverband Pro Generika als Justiziar tätig. Zuvor war Porstner sechs Jahre lang Head Legal Adviser des Bundesverbandes der pharmazeutischen Industrie (BPI). Bis zur Bundestagswahl 2002 arbeitete er als sozialpolitischer Fraktionsreferent bei der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag.