Pharmako-logisch!

Blutgerinnungsstörungen

Titelfotos: Sebastian Kaulitzki, patpatterson, Anatoliy Meshkov, Falco – Fotolia.com Titelgestaltung: DAZ/ekr; Atelier Schäfer, Esslingen
Die "Revolution" der plasmatischen Gerinnungshemmung ist in vollem Gange: orale direkte Hemmstoffe von Thrombin (F-II) oder Faktor X (F-X) werden auf ihre Wirksamkeit und Überlegenheit gegenüber Heparinen und Vitamin-K-Antagonisten in großen Studien getestet. Welche Vorteile sind zu erwarten? Bei den Hemmstoffen der Thrombozytenaggregation deutet sich ein Kommen und Gehen an. Mit Prasugrel und Ticagrelor stehen Alternativen zu Clopidogrel zur Verfügung, während die Wirkung von Dipyridamol als wenig nutzvoll gesehen wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.