Schwerpunkt Diabetes

Pauschale Low-Carb-Kost ist nicht zu begründen

Die Diskussion ist in Laienpresse wie in Fachkreisen wieder aufgelebt: Tun sich Diabetiker etwas Gutes mit einer Kohlenhydrat-betonten Ernährung, wie sie deutsche Fachgesellschaften empfehlen? Die Alternative Low Carb ist en vogue, aber weder klar definiert noch risikolos. Die griffige Polarisierung Low versus High Carb verschleiert, dass es nicht nur auf die Menge der Kohlenhydrate ankommt. Wie bei Fetten entscheidet auch die Qualität. Eine Analyse der Literatur schlussfolgert, dass eine generelle Empfehlung zu einer Low-Carb-Kost wissenschaftlich nicht zu begründen ist – was individuelle Modifikationen nicht ausschließt.

Inhaltsverzeichnis: Schwerpunkt Diabetes


Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.