Fortbildung

Fortbildung für die Zukunft

Bericht von der 48. Fortbildungsveranstaltung für praktische und wissenschaftliche Pharmazie der Bundesapothekerkammer in Meran

Ein Bericht von P. Ditzel, P. Jungmayr und C. Kusnick

Die 48. Internationale Fortbildungswoche der Bundesapothekerkammer in Meran bot einen spannenden Überblick über die Schwerpunkte Autoimmunerkrankungen, Schmerztherapie Doping und Sucht. Die Grundlagen der Immunologie sowie die Umsetzung in die Praxis waren ein Themenkomplex. An den Beispielen rheumatoide Arthritis, chronisch entzündliche Darmerkrankungen und multipler Sklerose konnten die interessierten Zuhörer ihr Wissen auffrischen und viel Neues lernen. Wichtige Aspekte bei der Therapie entzündlicher und neuropathischer Schmerzen sowie die individuelle Auswahl der Arzneiformen bei der Schmerztherapie wurden in vier Vorträgen erläutert. Ein Blick in die Zukunft zeigte die Möglichkeiten und Grenzen der personalisierten Medizin sowie des Neuro-Enhancements. Groß war auch das Interesse an den Vorträgen zu Arzneimittelabhängigkeit und Sucht und dem Missbrauch von Rauschdrogen im Jugendalter. Alle Leser, die in Meran nicht dabei waren, möchten wir mit der DAZ auf den neuesten Fortbildungsstand bringen und für die Teilnehmer bieten wir die Möglichkeit, sich das Gehörte noch einmal ins Gedächtnis zu rufen. Wir haben auf den folgenden Seiten für Sie die wichtigsten Inhalte zusammengefasst.



0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.