Arzneimittel und Therapie

Impfstoff-Kandidat halbiert Malaria-Rate bei Kindern

Endlich hat es ein Impfstoff für Kinder in Endemiegebieten in eine Zulassungsstudie geschafft – ein Erfolg, der zum Welt-Malaria-Tag am 25. April 2010 Hoffnung für Millionen Menschen symbolisierte. Den Durchbruch ermöglicht haben Kooperationen von Stiftungen mit der Pharmaindustrie, ein Modell mit Zukunft für vernachlässigte Krankheiten in armen Ländern. Solche öffentlich-privaten Partnerschaften haben auch bei Medikamenten gegen die akute Malaria die Pipeline wieder gefüllt, nach einem desaströsen Stillstand Ende der 1990er Jahre.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.