Personen

Ein heiteres Lebewohl für Dr. Rötger von Dellingshausen

Über den Dächern von Münster ist Dr. jur. Rötger Freiherr von Dellingshausen am 14. April in den Ruhestand verabschiedet worden. Am Tag genau vor 33 Jahren war er als Geschäftsführer in die Dienste des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe getreten. Auf weitere Titel verzichtete er gern. Wer das Haupt in der Geschäftsstelle des Apothekerhauses an Münsters Aasee war, bedurfte bald nach seinem Amtsantritt 1977 keiner weiteren Erwähnung. Manche machten Aufhebens von der adeligen Herkunft des aus uraltem baltischen Geschlecht stammenden Barons, er selber höchstens in selbstironischen Wendungen ("Arbeit adelt, aber Adel arbeitet nicht"). Am 1. Mai folgt ihm mit Dr. Sebastian Schwintek wiederum ein Volljurist.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.