Personen

Dr. Florian C. Stintzing wurde zum außerplanmäßigen Professor ernannt

Angesichts der um sich greifenden Inflationierung des Professorentitels – man kann bekanntlich sogar ohne Abitur und Hochschulausbildung als Lehrstuhlinhaber berufen werden – stellt sich die Frage, ob wissenschaftliche Meriten zur Verleihung dieses Titels überhaupt nötig sind. Nach den Richtlinien des Senats der Universität Hohenheim setzt die am 1. März 2010 erfolgte Ernennung von Dr. Stintzing zum apl. Professor die Lehrbefugnis (Habilitation) und "eine den Durchschnitt deutlich übersteigende wissenschaftliche Qualifikation" voraus. Für veritable Wissenschaftler ist der Erwerb des begehrten Professorentitels also keineswegs wohlfeil.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.