Zertifizierte Fortbildung

Lernen und Punkten: Arzneimittel und Raucherentwöhnung

Die Deutsche Apotheker Zeitung bietet ihren Abonnenten die Möglichkeit, durch das Selbststudium ausgewählter Beiträge und eine anschließende Lernerfolgskontrolle Punkte für die freiwillige zertifizierte Fortbildung zu erwerben. Dieses Verfahren ist durch die Bundesapothekerkammer anerkannt (Veranstaltungs-Nr. BAK 2009/011). Pro erfolgreich beantwortetem Fragebogen erhalten Sie einen Punkt in der Kategorie 7 Telelernen/Fernstudium mit Erfolgskontrolle. Bitte beachten Sie: Eine Teilnahme ist nur online über das Internet möglich.

Bitte beantworten Sie die nachfolgenden zehn Fragen, pro Frage ist nur eine Antwort richtig. Übertragen Sie die Antworten in den Online-Fragebogen. Sie finden den Fragebogen unter www.deutsche-apotheker-zeitung.de. Klicken Sie rechts auf der Startseite den Button "Lernen + Punkten" an und melden Sie sich zu unserer zertifizierten Fortbildung an. Nach erfolgreicher Anmeldung (nur einmal nötig) gelangen Sie zum aktuellen Fragebogen.

Wenn Sie mindestens sieben der zehn Fragen richtig beantwortet haben, erhalten Sie nach Ablauf der Laufzeit (vier Wochen) eine E-Mail mit dem Zertifikat.

Den Fragebogen zum Thema "Arzneimittel und Raucherentwöhnung" können Sie bis spätestens 31. Januar 2009 elektronisch absenden.

Frage 1: Welcher Arzneistoff ist nicht zur Raucherentwöhnung zugelassen?

A Acamprosat

B Bupropion

C Vareniclin

Frage 2: Bei welcher Krankheit ist Bupropion kontraindiziert?

A Asthma

B Epilepsie

C Koronare Herzkrankheit

Frage 3: Wofür stehen die Buchstaben CYP bei dem Enzym CYP1A2?

A Cyban-assoziiertes Protein

B Cyclic Yeast Proteinase

C Cytochrom P450

Frage 4: Welche Substanz (-gruppe) im Tabakrauch stimuliert die Produktion von CYP1A2?

A Kohlenmonoxid

B Nicotin

C Polyzyklische Aromaten

Frage 5: Welche Substanz (-gruppe) wird von CYP1A2 metabolisiert?

A Benzodiazepine

B Ibuprofen

C Paracetamol

Frage 6: Wie wird die Insulindosis bei Rauchern angepasst?

A Sie wird um bis zu 30% reduziert.

B Sie wird um bis zu 30% erhöht.

C Sie wird um bis zu 130% erhöht.

Frage 7: Welche Antwort ist richtig? Bei Patienten mit Asthma führt ein Rauchstopp …

A möglicherweise zu einer vorübergehenden Verschlechterung der Symptomatik.

B generell zu einer Verbesserung der Symptomatik.

C vorübergehend zu einer schwächeren Wirkung der applizierten Corticoide.

Frage 8: Welche Antwort ist richtig? Vareniclin …

A ist ein Ligand des Nicotin-Acetylcholin-Rezeptors.

B steigert die Wirksamkeit von Nicotinsersatzpräparaten.

C ist bei Patienten mit epileptischen Anfällen kontraindiziert.

Frage 9: Welche Therapie /welches Arzneimittel ist bei Patienten, die vor Kurzem einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten hatten, nicht zu empfehlen?

A Bupropion

B Nicotinersatztherapie

C Vareniclin

Frage 10: Was ergab ein Vergleich der Wirksamkeit einer Nicotinersatztherapie und der Gabe von Bupropion zur Raucherentwöhnung?

A Beide Therapie waren gleich effektiv.

B Die Nicotinersatztherapie war effektiver.

C Die Gabe von Bupropion war effektiver.


Auflösung

Die richtigen Antworten zur zertifizierten Fortbildung in DAZ 48/2009 zum Thema "Schlaganfall" lauten

1C, 2C, 3A, 4B, 5B, 6B, 7C, 8A, 9B, 10C

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.