Gesundheitspolitik

Grünes Licht für AOK-Fusion

Neue AOK Nordost soll zum 1. Januar 2011 entstehen

Berlin (ks). Die Verwaltungsräte der AOK Berlin-Brandenburg und der AOK Mecklenburg-Vorpommern haben am 25. August die Fusion ihrer Kassen zur neuen AOK Nordost beschlossen. Die Krankenkasse soll zum 1. Januar 2011 entstehen und wird rund 1,8 Mio. Versicherte zählen. Die zuständigen Aufsichtsbehörden in den Ländern müssen dem Zusammenschluss noch zustimmen.

Beide AOKen sind Marktführer in ihren Regionen – durch ihre Fusion entstehe Deutschlands bundesweit neuntgrößte Krankenkasse, hieß es seitens der AOKen. Der Sitz der AOK Nordost wird in Potsdam sein, während Berlin Sitz der AOK-Pflegekasse ist. Das Servicestellennetz mit insgesamt 112 Standorten in den drei Bundesländern soll für die Versicherten vollständig erhalten bleiben.

Dank "Synergien im eigenen Haus", einer besseren Verhandlungsposition gegenüber Vertragspartnern und Mitgliederzuwachs werde man auch 2011 keinen Zusatzbeitrag erheben, kündigte Frank Michalak, derzeit Vorstandsvorsitzender der AOK Berlin-Brandenburg und designierter Vorstandsvorsitzender der neuen AOK Nordost an. Voraussetzung sei allerdings, dass in der anstehenden Gesundheitsreform die nachhaltige Finanzierung der GKV nicht allein von Beitragszahlern und Krankenkassen, sondern auch von allen Leistungsanbietern getragen werde.

Der Vorstand der künftigen AOK Nordost wird aus drei Mitgliedern bestehen: Dem Vorstandsvorsitzenden Frank Michalak, der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Gerlinde König (bisherige Vize-Vorstandsvorsitzende der AOK Berlin-Brandenburg) und dem Mitglied des Vorstandes, Friedrich Wilhelm Bluschke (bisheriger Vorstandsvorsitzender der AOK Mecklenburg-Vorpommern).

Beide AOKen gewinnen Versicherte

Die AOK Berlin-Brandenburg betreut derzeit in der Region Berlin und Brandenburg mehr als 1,3 Millionen Versicherte. Erst zum 1. Januar 2010 hatten sich die AOK Berlin und die AOK Brandenburg zusammengeschlossen. Seitdem hat die Kasse eigenen Angaben zufolge 40.000 neue Mitglieder gewonnen. In der AOK Mecklenburg-Vorpommern sind rund 475.000 Menschen versichert. Seit Anfang 2010 seien auch hier 17.000 Mitglieder dazu gekommen.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.