Gesundheitspolitik

Wolf wird ZAEU-Präsident

ABDA-Präsident vertritt ab 2011 Apotheker aus 29 Ländern

Brügge (daz). Der Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände – Heinz-Günter Wolf (63) ist am 15. Juni im belgischen Brügge zum nächsten Präsidenten der ZAEU gewählt worden. Die ZAEU (der internationale Name lautet Pharmaceutical Group of the European Union – PGEU) ist der Zusammenschluss der Apotheker in der Europäischen Union mit Sitz in Brüssel.

Foto: ABDA

Wie die ABDA meldete, fand die Wahl im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung statt. Wolf setzte sich dabei gegen seinen tschechischen Kollegen durch.

Seit 2005 ist Wolf Präsident der ABDA und seit 1989 Vorsitzender des Landesapothekerverbandes Niedersachsen; er folgt im Amt des PGEU-Präsidenten seinem belgischen Kollegen Filip Babylon. Als Präsident führt Wolf auch den Vorsitz des Exekutivkomitees. Die einjährige Amtszeit bei der ZAEU beginnt am 1. Januar 2011.

Die ZAEU vertritt die Interessen von rund 400.000 Apothekerinnen und Apothekern in derzeit 29 Ländern. Dem Verband gehören Mitgliedstaaten der Europäischen Union, EU-Beitrittskandidaten und EFTA-Mitgliedstaaten an.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)