Gesundheitspolitik

Trümper im Phagro-Vorsitz bestätigt

Großhandelsverband zieht nach Berlin um

BERLIN (lk). Die Phagro-Mitgliederversammlung hat Dr. Thomas Trümper für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden des Großhandelsverbandes gewählt. Dr. Trümper, im Hauptberuf Vorstandsvorsitzender der Andreae-Noris Zahn AG, steht dem Verband bereits seit 2006 vor.

Dr. Thomas Trümper

Foto: Anzag

Als neuer Stellvertreter wurde Ralph-D. Schüller, seit über 20 Jahren geschäftsführender Gesellschafter von Ebert+Jacobi in Würzburg, gewählt. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler gehört dem Vorstand des Phagro bereits seit 2006 an.

Mit seinem neu gewählten Vorstand will der Phagro in naher Zukunft die strukturelle Anpassung der Großhandelsspanne und damit eine ausgewogene Vergütungsregelung für die Branche erreichen. Der Verband hat Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) dazu bereits Vorschläge für ein sechsstufiges Modell aus Fixzuschlägen plus einem dreiprozentigen, variablen Aufschlag unterbreitet.

Dr. Trümper bedankte sich bei seinem langjährigen Stellvertreter Ulrich von der Linde, der aus dem Phagro-Vorstand ausscheidet. Der Pharmazeut und frühere Mitinhaber des traditionsreichen regionalen Pharmagroßhandels v.d. Linde-Arzneimittel GmbH mit Sitz in Düsseldorf war zwölf Jahre lang aktives Mitglied des Phagro-Vorstandes, seit 2002 dessen stellvertretender Vorsitzender. Das Unternehmen v.d. Linde-Arzneimittel GmbH wurde im vergangenen Jahr von der Sanacorp Pharmahandel GmbH übernommen.

Auf seiner Mitgliederversammlung beschloss der Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels außerdem den Umzug des Verbandssitzes von Frankfurt nach Berlin. Die Mitgliederversammlung fand am 18. Mai statt, unmittelbar vor Beginn des 6. Pharma-Großhandelstages, zu dem sich in Berlin Vertreter aus Apotheken, Pharma-Wirtschaft, Krankenkassen und Politik zum Austausch über die aktuelle Situation im Arzneimittelmarkt trafen.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)