Gesundheitspolitik

BKK und IKK im Plus

Berlin (lk). Betriebskrankenkassen (BKK) und Innungskrankenkassen (IKK) haben das Jahr 2009 nach vorläufigen Zahlen mit einem satten Plus abgeschlossen. Die Betriebskrankenkassen erzielten einen Überschuss in Höhe von 190 Mio. Euro. Die Innungskrankenkassen schlossen das Jahr 2009 sogar mit einem Plus von 262,93 Mio. Euro ab.

Gleichwohl fiel der BKK-Überschuss geringer aus als im Vorjahr, als er noch 306 Mio. Euro betragen hatte. Das IKK-Plus übertraf hingegen das Vorjahr um rund 40 Mio. Euro.

Nach Angaben des BKK-Bundesverbandes stiegen die Leistungsausgaben der über 100 BKKen für die rund 18 Millionen Versicherten im vergangenen Jahr um 6,7%. Damit wuchsen die Ausgaben schneller als im Vorjahr, als die Steigerungsrate noch 5,5% betragen hatte. Die größten Ausgabenzuwächse verzeichneten die BKKen für Krankenhausbehandlungen mit + 8,2%. Für Arzneimittel gaben sie 6,35% mehr aus als im Vorjahr. Die Daten für die ambulante ärztliche Behandlung lagen noch nicht vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Spannung bei BKK und IKK

Krankenkassen in Not

Ausgaben übersteigen Einnahmen um 112 Mio. Euro

Kassen im Minus

Mehr als 600 Mio. Euro Überschuss im ersten Quartal

Krankenkassen im Plus

GKV-Finanzentwicklung im 1. Quartal 2011

Arzneimittelausgaben sinken um 4,8 Prozent

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.