ADEXA Info

ADEXA legt Eckpunkte vor

Die Novellierungs-AG der Fachgruppe PTA bei ADEXA traf sich am 17. Januar zu einer weiteren Sitzung in Hannover. Die Teilnehmerinnen einigten sich auf Eckpunkte zur Änderung der PTA-Ausbildung. Dabei sind Ergebnisse einer im Sommer 2008 an PTA-Schulen durchgeführten Umfrage eingeflossen.

Ziel der Novellierungspläne ist es, die Ausbildungszeit auf drei Jahre zu verlängern und eine inhaltliche Verbreiterung und Vertiefung zu erreichen. Die Berufsausbildung soll die PTA befähigen, auch in anderen Bereichen des Gesundheitswesens – außerhalb von Apotheke, Krankenhaus und Industrie – ihre Kenntnisse und Fertigkeiten einzubringen, beispielsweise in Senioreneinrichtungen, Kurbetrieben oder Behörden. Dieses Umdenken im Tätigkeitsspektrum wird durch die Veränderungen im Gesundheitsbereich notwendig. Außerdem sehen die Novellierungseckpunkte eine Änderung der Zugangsvoraussetzung vor, um der anspruchsvolleren Ausbildung und den gestiegenen Praxisanforderungen zu genügen. Mit dem Abschlussexamen zur PTA soll künftig gleichzeitig die Fachhochschulreife erworben werden.

 

Ingrid Heberle, 
ADEXA, 
Vorsitzende der Fachgruppe PTA

 

Das könnte Sie auch interessieren

Ausnahmen von der Aufsichtspflicht im PTA-Reformgesetz

PTA „unter Verantwortung“

ABDA plant Umfrage zur PTA-Ausbildung

Fragen wir doch mal nach

ABDA und Adexa kämpfen weiter um Änderungen

PTA-Reform in der Kritik

Gemeinsame Kampagne von BVpta und PTAheute

2014 ist das Jahr der PTA

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.