Aus Kammern und Verbänden

Dr. Andreas Walter wird alleiniger Geschäftsführer

In der Apothekerkammer Westfalen-Lippe übernimmt Geschäftsführer Dr. Andreas Walter zum 1. Februar die bisherigen Aufgabenfelder von Jochen Stahl. Zugleich wird die bisherige Abteilung Öffentlichkeitsarbeit zum Geschäftsbereich aufgewertet.
Dr. Andreas Walter

"Wir sind ein wenig stolz darauf, dass uns in Westfalen-Lippe mit diesen personellen Entscheidungen ein nahtloser und reibungsloser Übergang in der Geschäftsführung unserer Kammer geglückt ist", sagt Kammerpräsident Hans-Günter Friese, zumal die Kammer vor wichtigen Aufgaben stehe: "Mit der Qualitätsoffensive schultern wir derzeit eines der anspruchsvollsten Projekte der letzten Jahre, das gerade auch für die Geschäftsführung im Hause eine Herausforderung darstellt."

Dr. Andreas Walter (49 Jahre) war nach dem Pharmaziestudium und der Approbation (1993) zunächst als Offizin- und Krankenhausapotheker in seiner Heimatstadt Dortmund tätig, ehe er 1995 zur AOK Niedersachsen wechselte und 1999 – nach der Promotion im selben Jahr – zur Apothekerkammer Westfalen-Lippe kam. Seit Anfang 2007 war Walter gleichberechtigter Geschäftsführer neben Jochen Stahl und als solcher für den Geschäftsbereich Pharmazie sowie die Abteilungen Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung und Notdienstbereitschaft der Kammer verantwortlich; hier setzte er deutliche Akzente beim Auf- und Ausbau des pharmazeutischen Dienstleistungsangebotes der Kammer. Nun übernimmt er von Stahl die Abteilungen Apotheken- und Berufsrecht, Personal und Finanzen.

Für den neuen Geschäftsbereich Öffentlichkeitsarbeit ist der bisherige Abteilungsleiter Michael Schmitz (40 Jahre) verantwortlich.

Der gebürtige Münsteraner war nach dem Studium der Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Philosophie (Examen 1993) als Zeitungsredakteur, Pressesprecher und Marketingleiter in der Telekommunikationsbranche tätig, bevor er 2002 zur Apothekerkammer Westfalen-Lippe wechselte. Zu seinen Aufgaben gehören neben der klassischen Pressearbeit auch die Organisation des Westfälisch-lippischen Apothekertages, die IT-Services in der Kammergeschäftsstelle und die kritische Begleitung der Telematik-Einführung im Gesundheitswesen. "Damit honorieren wir seine bisherige Arbeit und machen zugleich deutlich, wie wichtig für unsere Kammer eine aktive, öffentliche Darstellung des breiten Leistungsspektrums der Apotheken und der Apotheker ist", so Kammerpräsident Friese.


Michael Schmitz m.schmitz@akwl.de

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)